312

Neue Podcast-Serie Fakecast. Nichts als die Wahrheit?

Wie funktionieren Falschmeldungen? Was, wenn Lügen Wahlergebnisse beeinflussen oder Hass säen? "Fakecast", eine sechsteilige Podcast-Serie von BR24, zeigt, wie die perfekte Falschmeldung gebaut ist. Zu Wort kommen ein englischer Informatiker, ein fliegenfischender Sagenforscher und ein Aktivist, der glaubt, die Arbeitslosenzahlen seien gefälscht. Geklärt wird auch die Frage: Was tun gegen "alternative Fakten"?

Von: Carola Brand

Stand: 12.01.2018

"Fakecast. Nichts als die Wahrheit" zeigt am Beispiel konkreter Fälle auf, welche Zutaten, welches Milieu und welche Technik eine Falschmeldung braucht, um viele Menschen zu erreichen. Die Autoren Lea Hampel und Ralf Bücheler befragen Journalisten, Wissenschaftler und Politiker, einen Ex-Nazi sowie eine Klatschreporterin, bei der Gerüchte zum Geschäft gehören. Mit einer streitbaren digitalen Demonstrantin, die gegen Trolle anschreibt, klären die Macher des Podcasts die Frage: Was können wir gegen die "alternativen Fakten" tun, als Einzelne, als Bürger, als Gesellschaft?

Fakecast: Unterhaltsame Suche nach Wahrheit

Steffen Jenter, Redaktionsleiter Politik und Hintergrund

"Fakecast“ ist eine unterhaltsame Suche nach Wahrheit in Zeiten stetig wachsender Informationsmengen. Der neue Podcast von BR24 ist ab 12. Januar 2018 online. Im Radio ist die erste von sechs Folgen am Sonntag, 14. Januar, im Medienmagazin von B5aktuell zu hören.

"Faktenchecks macht der BR schon eine ganze Weile erfolgreich. Fakecast geht jetzt einen Schritt weiter und löst sich von der Tagesaktualität. In moderner und aufwändiger Erzählweise werden auch grundsätzliche Fragen geklärt. Und weil das so spannend ist, wird Fakecast nicht nur online abrufbar sein, sondern bekommt auch in komprimierter Form einen Platz im Medienmagazin auf B5 aktuell."

Steffen Jenter, Redaktionsleiter Politik und Hintergrund

Ausgezeichnet: Programminnovation als Podcast-Serie

Die Podcast-Serie der Autoren Ralf Bücheler und Lea Hampel überzeugte die Jury des BR-Wettbewerbs "Call for Podcast". Fakecast wurde als eines von insgesamt drei Formaten ausgezeichnet und produziert. Der neue Podcast ist eine gelungene Mischung aus Programminnovation und klassischem öffentlich-rechtlichen Auftrag.

Fakecast - Die Folgen:

Folge 1: Wie wird’s gemacht?
Folge 2: Ist das Internet an allem schuld?
Folge 3: Wer hat’s erfunden?
Folge 4: Stimmt’s oder hab’ ich recht?
Folge 5: Wieso denn bloß?
Folge 6: Und, was machen wir jetzt?

Ab sofort jede Woche eine Folge im neuen BR-Podcast-Center, in der ARD Audiothek sowie auf den Podcast-Plattformen spotify und itunes.

Zum Wettbewerb - Call for Podcast

Bei dem im Oktober 2016 ausgeschriebenen Wettbewerb „Call for Podcast“ wurden neue und „unerhörte“ Ideen gesucht. Ziel des Bayerischen Rundfunks war es, die Erfahrung und Expertise des Medienhauses mit der Kreativität der Szene zusammen zu bringen.


312