28

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Uboginum, Mittwoch, 16.November, 13:47 Uhr

13. ja sowas...

Ach je, es gab Fakes im Zusammenhang mit der US-Wahl? Das gilt natürlich nicht, und damit konnte ja nemand rechnen :-o
Andererseits sollte es auch kein Problem sein - wirkliche oder konstruierte "Fakten" haben bei der Wahl doch eh niemanden interessiert...
Hauptsache, Amerika wird wieder "great"!

Weder noch, Mittwoch, 16.November, 12:44 Uhr

12. Trump, das kleinere Übel.

Ich denke mal dass in Sozialen Netzwerken eher die Meinung des Volkes wiedergegeben wird als von der Lügenpresse. Wäre es nach der Lügenpresse und nach den Konzernen gegangen, dann hätte man die Kriegstreiberin und Drohnenmörderin gewählt. Trump hat vielleicht nichts im Kopf, dennoch ist er das kleinere Übel. Vielleicht überrascht er uns ja alle. Was Obama jetzt nochmal auf den verhassten alten Kontinent bewegt, den er lieber in Schutt und Asche legen würden, dürfte wohl auch jedem klar sein...er will noch das TTIP durchsetzen.

  • Antwort von Johanna , Mittwoch, 16.November, 17:27 Uhr

    Obama würde den verhassten alten Kontinent am liebsten in Schutt und Asche legen ?!
    Clinton Kriegstreiberin und Drohnenmörderin ....
    Lügenpresse, Lügenpresse ....
    Was Sie hier schreiben, ist das beste Beispiel, wie manche Leute ihren Frust und ihren Hass im Netz auskotzen !!
    Sie sollten sich nicht "Weder noch" nennen - "Widerlich" wäre zutreffender.

Thomas, Mittwoch, 16.November, 12:39 Uhr

11. Facebook und Twitter

Kaum ein anderes Medium als diese beiden hat für mich dieses absolute negative Image von "Social Media" in der so viel Schwachsinn, so viele Lügen, Verdrehungen und einfach asoziales Verhalten widergegeben wird wie in diesen. Und die meisten derer die daran teilnehmen glauben auch noch den Mist der da verzapft wird. Das geht schon so weit dass damit Wahlen beeinflusst werden können. Da wundert es mich nicht dass so einer wie Trump gewinnen konnte. Hauptsache die User müssen nicht selber ihr Gehirn nutzen und nachdenken.

Udo Pablitschko, Mittwoch, 16.November, 12:05 Uhr

10. "Trubelbringer" and facebook-Erklärer

Oh mei, oh mei,
bei 8 Posts der "Trubelbringer" 3 mal "in action" !

Da werd´s langsam "hint´höha wia vorn"

Oiso, zum Lacha is´des nimma ! Des grenzt scho´an geistige Körpavaletzung !!!

  • Antwort von Gert, Mittwoch, 16.November, 13:54 Uhr

    Gefällt mir!

Friedrich-Karl Bruhns, Mittwoch, 16.November, 12:01 Uhr

9. Wahlbeeinflussung

Ist ja nett, wenn jetzt im Nachhinein Facebook & Co angeprangert werden - und nach meiner Überzeugung völlig zu recht. Nur ist das desaströse Ergebnis dadurch nun nicht auch mehr zu ändern, der irreparable Schaden ist entstanden: Trump hat die Mehrheit der Wahlmänner, und das reicht in den USA, auch bei offenbar mehr als 500.000 Stimmen Mehrheit insgesamt für die Demokraten. (Damit meine ich nicht nur die Partei, ich halte Trump und die Seinen nur für bedingt demokratisch - dann, wenn es ihm nutzt, und mit einer liberalen Demokratie nach meinem Verständnis haben er und seine Wähler sowieso nichts an der BaseCap.) Nur: wie kann verhindert werden, dass die (un-)sozialen Medien ihre Meinungsmachermacht auch künftig zum Schaden der Allgemeinheit ausüben? DAS wäre jetzt die notwendige Begrenzung der Schadensfolge - solange Zuckerberg und seine Kollegen diesen Machtmissbrauch aber nicht einmal wahrhaben wollen, wird wohl leider nichts passieren - gruselig.