59

Bikini-Bilder zur Auraprüfung Fahndung nach rumänischem Yoga-Guru

Yoga soll der Entspannung dienen. Für Frauen, auch aus Deutschland, wurde es aber zum Alptraum. Ein rumänischer Guru soll seine besondere Stellung ausgenutzt haben. Mittlerweile ist er europaweit zur Fahndung ausgeschrieben.

Von: Christian Wölfel, Martin Jarde

Stand: 13.07.2018

Die Deutsche Akademie für traditionelles Yoga ist einer der unzähligen Anbieter im deutschen Yoga-Markt. Bundesweit in neun Städten ist sie vertreten, auch in Nürnberg, Erlangen und zweimal in München. Bei den Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen ist der Anbieter immer wieder Thema, weil Teilnehmende nicht nur Gutes berichten.

"Wir haben in der letzten Zeit immer mal wieder Anfragen bekommen in Richtung Übergriffe, Machtmissbrauch. Und konkret habe ich mit einer Frau auch gesprochen, die mir das ausführlich erzählt hat. Die auch im Sommercamp gewesen ist. Und auch das ganze Procedere sehr komisch gefunden hat. Bei der Anmeldung. Sie musste da Bikini-Fotos hinschicken, weil der Meister eben die Aura prüfen wollte. Und schauen wollte ob sie eine geeignete Kandidatin für das Training ist."

Michael Utsch, Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

"Hypnotische Induktionen" beim Sommercamp

Michael Utsch

Das Sommercamp in Costinesti an der Schwarzmeerküste Rumäniens findet jedes Jahr statt. Und wird mit Videos von MISA, einer Yogaschule in Rumänien, auf Youtube beworben.

"Sie empfand das als eine sehr dichte Atmosphäre, teilweise hat sie davon profitiert. Aber manches empfand sie als übergriffig und es kam dann auch zu einem sexuellen Übergriff, was sie natürlich im Nachhinein als schrecklich und erniedrigend erlebt hat. Und deshalb hat sie das Camp auch abgebrochen."

Michael Utsch

Die Gruppendynamik beim Sommercamp war offenbar hoch.

"Sie hat das ganze Lager dort, die Atmosphäre dort als sexuell aufgeladen empfunden. Und hat von hypnotischen Induktionen berichtet, dass sie teilweise den Zugang zum Alltagsbewusstsein verloren hat. Und dass sie in dieser aufgeladenen Atmosphäre zu Dingen getrieben wurde, die sie später als einen sexuellen Missbrauch beschrieben hat."

Michael Utsch

Guru wurde schon wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt

Die rumänische Yoga-Schule MISA geht auf Gregorian Bivolaru zurück. Er ist Gründer und Guru. In Rumänien wird er unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger verurteilt. Nach der Flucht und zweitweise Asyl in Schweden wird er in Frankreich festgenommen und nach Rumänien ausgeliefert, wo er seine Strafe verbüßt. Doch auch andere Staaten suchen ihn mittlerweile. Seit Oktober 2017 steht er bei Europol auf der Liste der meist gesuchten Männer, es geht unter anderem um Menschenhandel.

Und es gibt Bilder von Bivolaru auf früheren Sommer-Camps an der Schwarzmeerküste. Sie sollen einen Miss-Wettbewerb zeigen. Und Videos davon, angeblich nur für den Guru, sollen später dann in Pornos aufgetaucht sein. Eine ehemalige Yoga-Lehrerin behauptete das gegenüber der International Yoga Federation.

Roxana Chirila

Doch auch in Paris sollen Frauen den Guru nicht als den weisen Meister erlebt haben. Die Rumänin Roxana war 20 Jahre alt, als sie von Bivolaru nach Paris eingeladen wurde. Niemanden durfte sie damals davon erzählen. In einer Wohnung hat sie mit anderen Frauen Pornos gesehen, bevor sie zum Guru gebracht wurde. Er wollte mit ihr Sex haben. Sie weigerte sich.

"Es war sehr heiß dort, ich war benommen. Ich sagte nicht viel, ich war wirklich enttäuscht von ihm. Ich erinnere mich, dass ich nach dem Treffen sehr viel geweint habe. Und mir gedacht: Dieser Typ ist wirklich ein Betrüger."

Roxana Chirila

Deutsche Frauen wenden sich an Sektenbeauftragten

Auch deutsche Frauen haben Sektenbeauftragten berichtet, dass sie in Paris waren. Roxana dagegen erzählt, dass ihr Lehrer von MISA nach Deutschland ging, um zu unterrichten.

"Er kam zurück und sagte Dinge wie: Die Deutschen sind nicht so relaxed und offen wie die Rumänen."

Roxana Chirila

Welche Verbindung gibt es also nun zwischen MISA in Rumänien und der Deutschen Akademie für traditionelles Yoga? Die BR-Anfrage dazu wird von einem Anwalt beantwortet.

"Eine organschaftliche, strukturelle Verbindung wie sie in den Medien durch den Begriff 'Ableger' suggeriert wurde, gibt es schlichtweg nicht."

Antwort Anwaltskanzlei

Welche Verbindung besteht zur Deutschen Akademie für traditionelles Yoga?

Die einzige Verbindung zu MISA sei, dass beide in demselben Dachverband Mitglied seien, dem weltweit viele anderen Organisationen angehörten. Die Akademie stehe nicht in Kontakt mit Herrn Bivolaru. Und generell seien die in Medien erhobenen Anschuldigungen gegen MISA unwahr.

Im Archiv jedoch finden sich alte Webseiten der Deutschen Akademie für traditionelles Yoga mit eindeutigen Hinweisen auf den Guru. Aktuell dagegen ist nur ein Hinweis auf das Sommercamp in Rumänien im vergangenen Jahr zu sehen. Die Anwälte betonen, den Mitgliedern des deutschen Yoga-Anbieters stehe es frei, Angebote von MISA zu besuchen.


59