1

Noch zwei Tage bis zum Eröffnungsspiel Darf ich am Arbeitsplatz Fußball-WM schauen?

Bald startet das Ereignis, dem viele schon entgegenfiebern: die Fußballweltmeisterschaft. Da die in Russland stattfindet, beginnen manche Spiele schon am Nachmittag um 16 Uhr. Viele werden da noch an ihrem Arbeitsplatz sein. Für den, der die Spiele trotzdem verfolgen will, gilt es einiges zu beachten.

Von: Birgit Harprath

Stand: 11.06.2018

Ein junger Mann benutzt in einem Buero in Hamburg seinen Laptop fuer private Dinge, waehrend eine Kollegin ihn erwischt. (gestellte Szene)  | Bild: picture-alliance/dpa/Christin Klose

Das Arbeitsrecht kennt keine Spielpause. Und auch wenn laut einer Umfrage mehr Arbeitgeber als vor vier Jahren Verständnis zeigen: Fußball begeisterte Mitarbeiter haben kein Recht auf Schauen während der Arbeitszeit – selbst dann nicht, wenn die eigene Elf auf dem Spielfeld steht.

Das kann aber zumindest eine Abmahnung nach sich ziehen. Denn die Arbeitsleistung muss erbracht werden. Das gilt auch, wenn das Radio läuft. Allein oder gemeinsam mit den Kollegen Fernsehen zu schauen, muss der Chef erlauben. Und auch wer sich am Computer auf den neuesten Spielstand bringen will, muss aufpassen. Die private Nutzung des PC sollte der Arbeitgeber auf jeden Fall ausdrücklich erlaubt haben.

Ein Gespräch mit dem Chef kann helfen

Gleiches gilt für firmeneigene Smartphones oder persönliche Geräte. Wird die Aufmerksamkeit gestört, kann das die Arbeitspflicht verletzen. Und wer sich für die wichtigsten Spiele Urlaub nehmen will, muss das zuvor beantragen. Um Streitfälle zu vermeiden, lohnt ein Gespräch mit dem Vorgesetzten. Vielleicht lässt sich die Arbeitszeit ja verschieben oder eine längere Pause von 90 Minuten ist bis 15. Juli ausnahmsweise erlaubt.


1

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Uboginum, Dienstag, 12.Juni, 14:47 Uhr

2. Kommerz-WM

Warum muss man für diese überflüssige Kommerzveranstaltung alle möglichen Sonderrechte einforden?
Es fordert ja auch niemand, dass man von der Arbeit freigestellt wird, wenn ein Tennis-, Schach-, Golf- oder Segelturnier stattfindet...

Wen's wirklich sooo sehr interessiert, der kann sich ja Urlaub nehmen...

Arbeitgeber, Dienstag, 12.Juni, 11:28 Uhr

1.

Warum sollte ich meinen Mitarbeitern erlauben, Fußball zu schauen ?
Soll ich dafür meine Produktion anhalten ? Oder Bekomme ich dann vom DFB Lohnersatz ? Langsam reicht es mit diesem Thema.

Ich drücke ja schon ein Auge zu wenn die Mitarbeiter laufen am Smartphon hängen. Die 'Ausfallzeit bezahlt mir ja auch keiner.