44

Stätten im Freistaat Bayern feiert UNESCO Welterbe-Tag

Die 42 Weltkultur- und Weltnaturerbestätten in Deutschland feiern heute den Welterbetag. Vom Wattenmeer bis zum Bodensee konnten Besucher bei Führungen, Festen, Konzerten oder Ausstellungen die Bauwerke und Landschaften erleben. Auch die sieben bayerischen Welterbestätten waren dabei.

Von: Ulrich Trebbin

Stand: 03.06.2018

Regensburg: Historische Altstadt mit der Steinerner Brücke und dem gothischen Dom | Bild: pa/dpa/Thomas Eisenhuth

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth bot zum heutigen Welterbetag zwei Sonderführungen an. Dabei wurden Türen geöffnet, die normalerweise geschlossen sind. Zu sehen waren beispielsweise die hochtechnischen Anlagen in den Kellerräumen vom Notstromaggregat bis hin zur Heizungs- und Klimazentrale – aber auch die Künstlergarderoben. Auch die rekonstruierten historischen Kulissen und die moderne Bühnentechnik waren Thema.

Bamberg: 25 Stadtführungen

Bamberg feiert heute zusätzlich 25 Jahre UNESCO-Welterbetitel - unter anderen mit 25 Themenführungen, die die unterschiedlichen Aspekte der Welterbestadt ausleuchten.

Am Wochenende ist zwar der Höhepunkt der Feierlichkeiten, allerdings gibt es das ganze weitere Jahr hindurch ein umfangreiches Programm mit Veranstaltungen zum Thema 25 Jahre Welterbestadt Bamberg.

Limes: Soldaten mit Kettenhemd

Der Römerpark Ruffenhofen beteiligt sich ebenfalls mit öffentlichen Führungen und Aktionen: Mehrere "römische Soldaten" sollen bis 17 Uhr am Limeseum in voller Ausrüstung auftreten: Mit Kettenhemd, Marschgepäck und verschiedenen Waffen präsentieren sie ein Lagerleben und informieren aus dem Alltag der römischen Soldaten im 2. und 3. Jahrhundert nach Christus. Außerdem wird dort gerade ein römisches Haus mit Garten und Backofen gebaut. Führungen gibt es auch im Museum selbst: Dort ist die neue Sonderausstellung "Vom Schaf zur Tunika. Textilhandwerk und Mode in römischer Zeit" zu sehen.

Im Landkreis Miltenberg findet ein Aktionstag an allen Limesorten von Niedernberg bis Reichartshausen statt. 

Wieskirche: Musikalische Messe

Die Wieskirche bei Steingaden feierte den Welterbetag um 11 Uhr mit einer gesungenen Messe mit dem Kemptener Kammerchor.

Würzburger Residenz: Konzert mit jungen Streichern

Die Residenz Würzburg veranstaltete nachmittags im Gartensaal ein nachmittägliches Teekonzert mit dem jungen Streichquartett und Publikumsliebling "Quattuor Arod".

Regensburg: Wartet noch

Regensburg feiert den Welterbetag erst eine Woche später am 10. Juni.

Weitere Welterbestätten in Bayern sind die Pfahlbauten im Starnberger See, Bodensee, in Pestenacker und Unfriedshausen.

Zentrale Veranstaltung in Aachen

Die zentrale Veranstaltung fand heuer in Aachen statt. Der Aachener Dom war 1978 das erste Bauwerk in Deutschland, das in die Liste der Unesco-Welterbestätten aufgenommen wurde. Das 40-jährige Jubiläum wird mit einem Festgottesdienst im Aachener Dom, einem Festakt im Krönungssaal des Rathauses und einem bunten Programm rund um den Dom begangen.

Zu den deutschen Unesco-Welterbestätten gehören unter anderem die Lutherstadt Wittenberg, die Zeche Zollverein in Essen, der Kölner Dom, die Völklinger Hütte, das Obere Mittelrheintal und die Bauhaus-Stätten in Weimar und Dessau.


44