2

Ohne Polen keine Feuerwehr Zuwanderer stützen in Ostdeutschland die Infrastruktur

In Brandenburg wäre ohne polnische Zuwanderer die Freiwillige Feuerwehr nicht mehr einsatzfähig und es gäbe kaum noch Hausärzte. In den kleinen Orten in den strukturschwachen Regionen entwickelt sich eine neue Willkommenskultur.

Von: Thilo Schmidt

Stand: 30.08.2018

Die Freiwillige Feuerwehr Tantow in Brandenburg bei einer Übung | Bild: BR/Thilo Schmidt

Zum Glück hat ein polnisches Arztehepaar nahe Cottbus eine Praxis eröffnet. Und es gibt die fünf Freiwilligen, ebenfalls aus Polen, bei der Feuerwehr in Tantow. Schulen können weiter existieren, weil sie von Kindern der Zuwanderer besucht werden. In strukturschwachen ostdeutschen Regionen hat Thilo Schmidt eine neue Willkommenskultur beobachtet: denn ohne die polnischen Neubürger würde es dort düster aussehen.


2