Medienkompetenzprojekte


4

Projekt "Radio in der Schule" TurnOn-Finale 2018 im BR-Funkhaus München

Mal philosophisch, mal politisch, mal ernst, mal witzig, lokal und global – die Themen der diesjährigen TurnOn-Wettbewerbsbeiträge sind vielfältig wie selten zuvor. Aber die Schülerinnen und Schüler haben auch mit den Radioformen experimentiert. Eingereicht wurden Hörspielszenen, Comedys, Interviews, Reportagen und Collagen. Die Jury war beeindruckt, mehr Beiträge denn je schafften es in die Endrunde und wurden beim großen Radiofest im Studio1 im BR-Funkhaus am 7.11. ausgezeichnet.

Stand: 06.11.2018 | Archiv

Musik, Preise und glückliche Gesichter - die Mühe hat sich gelohnt!

Klug und sensibel

Am 7. November 2018 freuten sich Sebastian Ehrmüller, 14, und Leon Faust, 13, über ihren ersten Platz beim Turnon-Wettbewerb. Die beiden Poinger Mittelschüler hatten sich mit dem Thema „Tod und danach“ beschäftigt und ganz unterschiedliche Menschen interviewt.

"Ihr redet über das Thema mit Herz und Verstand, lasst Pausen zum Nachdenken, habt Geräusche und Töne ausgewählt, die das Thema weitertragen, sanft und unaufdringlich."

Antonia Arnold, BR-Journalistin und Mitglied der Jury

Zweiter Platz: "Kick it like Napoleon"

Der zweite Platz war für Madeleine und Tim vom Adam-Kraft-Gymnasium in Schwabach eine schöne Überraschung. Das Projekt der Schwabacher war „Geschichte für die Youtube-Generation“. Im Beitrag wird Napoleon als cooler youtuber mit entsprechendem Slang inszeniert, während seine Frau sprachlich im 18. Jahrhundert lebt. Entstanden sind sehr witzige, kurze Stücke, in denen auf unterhaltsame Weise viel historisches Wissen vermittelt wird.

"Gute Idee, gut umgesetzt, mit hörbarer Freude am Machen. Preiswürdig!"

Josef Böck, BR-Journalist und Jurymitglied

Dritter Platz: "Trump - News die keiner Wissen braucht"

Vor was hat Donald Trump Angst? Und welches Wort hat er am häufigsten getwittert? Hätten Sie’s gewusst? Die Radiogruppe des Gymnasiums Ottobrunn hat FunFacts über den US-Präsidenten zusammengetragen und ein sehr witziges Quiz produziert. Der Jury des Wettbewerbs TurnOn – Radio in der Schule war das die Bronzemedaille wert.

"Eurem Beitrag „Trump“ hört man von vorne bis hinten gerne zu – eine wirklich gelungene Mischung aus Information und Unterhaltung!"

Sybille Krug, Bayern3 Radio, Jurymitglied

Sonderpreis: Checker Jack - Der Tastaturcheck

Tastaturen sehen alle gleich aus und funktionieren alle gleich, oder? Nicht im Computerraum der Fritz-Felsenstein-Schule. Hier lernen Jugendliche mit Handicap und viele von ihnen brauchen eine Spezial-Tatstatur. Die Schulradiogruppe hat – nach dem Modell der Kika-Checker-Formate – die Tastaturen an ihrer Schule gecheckt. 

"Das öffnet den Blick für Menschen mit Handicaps und sorgt für viele Aha-Momente."

Verena Meins, BR-Journalistin und Jurymitglied

Lobende Erwähnungen im Sonderwettbewerb:

Lobende Erwähnungen:

Die TurnOn-Jury 2017/2018

TurnOn

Elke Dillman, Projektleiterin TurnOn und Moderatorin: "Wie viel Konzentration, Neugier, Nervosität und Anspannung in den Gesichtern habe ich bei den Wettbewerben schon gesehen? Wie viel Erleichterung und Ausgelassenheit, wenn die Live-Sendung am Ende des  Workshop dann doch gut gelaufen war. Radiomachen mit jungen Leuten, das ist faszinierend."

PULS

Teresa Fries ist Redakteurin bei PULS, dem Jugendprogramm des Bayerischen Rundfunks. Ihr Herz schlägt fürs Internet, Pop-Musik und Mode. Als Puls-Redakteurin am Puls der Zeit zu bleiben und zu hören, was Jugendliche bewegt, ist essentieller Teil ihrer Arbeit. Deswegen war es für sie auch so spannend, Teil der Jury zu sein.

Bayern 1

Josef Böck ist Leiter des Studios Schwaben bei Bayern1. Was das Spannende an seinem Beruf als Radiomacher ist? Ganz einfach: "Heute senden, was morgen in der Zeitung steht, das macht Radio für mich so einzigartig. Es ist einfach das schnellste Medium der Welt".

Bayern 2

Antonia Arnold, Redakteurin beim „Notizbuch“ auf Bayern 2. "Jeden Tag stehen wir wieder vor der spannenden Frage: Was interessiert unsere Hörerinnen und Hörer? Was beschäftigt Familien, wie wollen wir leben, wenn wir älter werden, wie kann Zusammenleben gelingen? Wir sprechen über die kleinen und großen Fragen, suchen Antworten und lassen uns gerne jeden Tag aufs Neue überraschen.

Bayern 3

Sybille Krug ist Chefin vom Dienst bei BAYERN 3 und dort hauptsächlich als Koordinatorin für das aktuelle Tagesprogramm zuständig. "Das Tolle an meinem Job? Ich weiß beim Aufstehen noch nicht, was heute auf mich zukommt. Was gibt's schöneres, als jeden Tag ganz viele Menschen zu unterhalten, zum Nachdenken oder zum Lachen zu bringen?"

Sybille Krug von Bayern 3 Radio

TurnOn

Kerstin Öchsner: "Boah, ich hätte nie gedacht, wie viel Arbeit in so einem Beitrag steckt … " - "das höre ich oft am Ende eines TurnOn-Workshops von erschöpften, aber stolzen Nachwuchs-Radiomachern. So was merkt man halt erst, wenn man's mal selber gemacht hat. Und man merkt es, wenn man am Ende des Schuljahrs die mit viel Kreativität und Herzblut gestalteten Wettbewerbs-Einsendungen anhört …"

BR-Ausbildungsredaktion

Clemens Finzer ist als Leiter der BR-Ausbildungsredaktion für all jene verantwortlich, die später einmal als Journalistinnen und Journalisten im BR oder in der ARD arbeiten wollen. Zwar lernen seine Zöglinge alles rund um Fernsehen, Multimedia und Radio, doch sein Herz schlägt immer noch eindeutig fürs Radio, das schnellste Medium der Welt!


4