Medienkompetenzprojekte


0

Schülermedientage 2021 Schülermedientage zum Tag der Pressefreiheit

Wie kann man recherchieren, ob Videos echt sind? Überlegen sich Politiker, wann sie bestimmte Nachrichten öffentlich machen? In welcher Beziehung stehen Journalisten und Politiker? Rund um den Tag der Pressefreiheit bieten die Schülermedientage vom 3. bis 7. Mai wieder die Gelegenheit, Jugendliche und Medienmacher in den Dialog zu bringen.

Stand: 27.03.2021

Schülermedientag 2021: exclusive Webworkshops | Bild: BR

Fake News erkennen und Medien kritisch hinterfragen

Der Bayerische Rundfunk bietet in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und zahlreichen Medienhäusern erneut die Schülermedientage an. Pandemiebedingt finden sie dieses Jahr fast ausschließlich im Netz statt. In zahlreichen Webpanels, die neben der alltäglichen journalistischen Arbeit auch Themen wie gezielte Manipulation ansprechen, können sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern vernetzen und mit Expertinnen und Experten diskutieren.

Der BR bietet für die Schülermedientage zwei Webpanels an:

Lasst ihr Fakten bewusst weg? Wie PULS-Reportage und NEWS-WG wirklich arbeiten

3. Mai 2021, 09.45 Uhr -10.45 Uhr
Mit Helene Reiner und Sebastian Meinberg


Sebastian Meinberg bekommt es auf YouTube oft zu spüren: Hass, Wut - und Unterstellungen. Warum berichtet ihr darüber - aber das lasst ihr weg? Er moderiert die "PULS-Reportage" und "Das schaffst du nie!" mit jeweils über 700.000 Followern. Gemeinsam mit Helene Reiner von der News-WG (Instagram) will er sich solchen Fragen stellen. Durch die Diskussion führt Fumiko Lipp, Moderatorin des Weltspiegel-Podcasts der ARD.

Gibt es Corona wirklich? Wie kriegen Journalist*innen raus, was stimmt?

5. Mai 2021, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr
Mit Christian Schiffer und Philipp Grüll, moderiert von Nadine Hadad


Christian Schiffer (Autor von "Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien") hat sich auf eine Recherchereise ins Land der Verschwörungstheorien begeben. Philipp Grüll hat als preisgekrönter Investigativjournalist deutsche Waffen im Jemen aufgespürt. Die beiden Rechercheure sprechen vor dem Hintergrund ihrer Recherchen über die Frage, wie Journalistinnen und Journalisten die Wahrheit herausfinden. PULS-Moderatorin Nadine Hadad wird durch 60 Minuten führen, in der auch Fragen beantwortet werden.

Informationen und Anmeldung für alle Webpanels finden Sie HIER.

Exklusiv-Workshops mit dem Bayerischen Rundfunk

Neben den Webpanels mit Interviews und interaktiven Diskussionen bietet der Bayerische Rundfunk zusätzlich 10 Exklusiv-Webworkshops für Schulen an. Dabei geht es nicht nur ums Zuhören und Diskutieren, sondern vor allem auch ums Mitmachen. Online angeleitet probieren die Schülerinnen und Schüler selbst aus, was alles dazu gehört, wenn der BR Nachrichten macht. Die Journalistinnen und Journalisten des Bayerischen Rundfunks leiten an, stellen den Schülerinnen und Schülern online Aufgaben und beantworten Fragen. Sie erklären, wie sie recherchieren, wie sie Fake News erkennen, helfen dabei, Medien kritisch zu hinterfragen, und zeigen, welche Medienkompetenz Schülerinnen und Schüler heute brauchen.

Die Workshops finden während der Schülermedientage zwischen dem 4. und 7. Mai statt. In der Regel handelt es sich um eine 90-minütige Unterrichtseinheit, die zum Beispiel ein Workshop, ein Vortrag oder ein Gespräch sein kann. Genauere Absprachen zum Ablauf kann die Schule hier im Vorfeld gerne auch individuell treffen. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der 9. Jahrgangsstufe. Um das Angebot möglichst interaktiv zu gestalten, ist die Teilnehmeranzahl pro Workshop auf eine Klasse beschränkt. Wichtig für einen guten Ablauf sind ein stabiles WLAN in der Schule sowie die technische Ausstattung der teilnehmenden Jugendlichen (Laptop, Tablet).

Anmeldung zu den Workshops:

Die Anmeldung für die Exklusiv-Workshops ist abgeschlossen. Wenn Sie mit Ihrer Klasse an den Schülermedientagen teilnehmen möchten, können Sie sich jedoch noch für die Webpanels anmelden (siehe oben).


0