Medienkompetenzprojekte


8

Grundschule Amphionpark Vom Ultramarinbrunnen bis zur Röthlinde

Die Klasse 1i aus der Grundschule Amphionpark hat sich zwei Highlights aus ihrem Stadtviertel ausgesucht: Den jüngsten Brunnen Moosachs und den vielleicht ältesten Baum Münchens.

Stand: 25.10.2018 | Archiv

Ultramarin heißt der neue Brunnen am Moosacher Stachus. Die 25 Schüler aus der 1i sind mit dem Mikrofon dabei, als der Brunnen aus seinem Winterschlaf erwacht und zum ersten Mal wieder seine Fontänen spritzen lässt. Christian Stäblein von den Münchner Stadtwerken lässt die Kinder sogar in die unterirdische Brunnenstube klettern und erklärt ihnen ausführlich, wozu es die vielen Schalter, Knöpfe und Hebel braucht. Schüler Armin drückt den Knopf der Knöpfe und das Wasser sprudelt wieder! Jetzt gleich mal die Passanten fragen, wie ihnen der Brunnen eigentlich gefällt.

Die riesige, hohle Röthlinde

Die Röthlinde an der Dachauerstraße ist der nächste Ausflugsort. 300 bis 350 Jahre alt soll sie sein. Da sie innen hohl ist, kann man das Alter nicht so genau wissen, erklärt Stefan Menzel von der Unteren Naturschutzbehörde München. Jede Menge Fragen beantwortet er den kleinen Reportern und einer von ihnen darf sogar mal raufkraxeln, auf die alte Linde. Warum der Baum Röthlinde heißt, wissen die Kinder schon: Sie ist nach dem Landschaftsmaler Philipp Röth benannt, der unter der Linde oft gemalt hat – das machen ein paar Schüler gleich mal nach. Während andere noch Herrn Wächter ein paar Fragen stellen. Der kennt die Linde und ihre Umgebung nämlich schon seit rund 70 Jahren. Als er ein Kind war, brauchte es 8 Kinder um die Linde zu umfassen. Und heute? Gleich mal ausprobieren!

Das München Hören-Team "Moosach"

  • Projektschule: Grundschule Amphionpark
  • Lehrkraft: Veronika Kahl
  • Coaches: Silke Wolfrum

8