Medienkompetenzprojekte


2

Astrid-Lindgren-Grundschule Wo einst Flieger starteten...

Auch wenn es in Riem heute keinen Flughafen mehr gibt, so gibt es nach wie vor viele Starts und Landungen, sicher auch manche Bruchlandung auf der riesigen Skaterbahn. Aber das ist noch lange nicht alles ...

Stand: 18.07.2011

Schüler auf dem ehemaligen Flughafen Messestadt Riem | Bild: Stiftung Zuhören

Am äußersten östlichen Stadtrand von München - direkt neben dem "Bugaberg" - befindet sich ein großes Schulzentrum. Die Astrid-Lindgren-Schule liegt neben der Berufsschule und der Förderschule am Rande des Riemer Parks. Zurzeit besuchen ungefähr 500 Kinder die Grundschule. Die "Messestadt Riem" entwickelt sich seit einigen Jahren zu einem neuen Stadtteil. So ist auch die Schule ganz neu und erst seit knapp fünf Jahren in Betrieb.

Die Klasse 4d auf Erkundungstour

26 Schüler der Klasse 4d erkundeten den neuen Stadtteil. Wer denkt, dass es in der Messestadt nur Baustellen zu entdecken gibt, liegt falsch. Neben Spuren des alten Flughafens gibt es hier unter anderem eine große Skateranlage und einen außergewöhnlichen Kirchturm.

Reinhören und informieren

Der Park

Ahmad, Alexander, Dominik, Moritz und Tobias haben sich mit allem Notwendigen für eine Expedition in den Dschungel gerüstet. Sie sehen verschiedene Tiere, hören unterschiedliche Klänge und nehmen das Wasser eines Sees genau unter die Lupe. Am Ende stellen sie fest, dass sie nun doch nicht im Dschungel sind. Aber wo sind sie jetzt? Im Interview mit dem Landschaftsarchitekten Horst Burger erfahren sie mehr über den Park, den See und den Berg.

Das Quax und die Skateranlage

Esam, Hasib, Ivona, Mustafa, Sophie und Viktoria besuchen die Anlage für Skater. Sie beschreiben das Fahrgefühl beim Skaten auf der Halfpipe, erklären den Unterschied zwischen verschiedenen Boards und berichten, was sie dort erlebt haben. Herr Brand vom benachbarten "Quax" erzählt im Interview mehr über das Jugendzentrum. Die Schüler erfahren, welche unterschiedlichen Angebote es gibt und was das Besondere am Quax ist.

Die Schule

Aleksandra, Aleyna, Defne, Esra und Florentina verraten etwas über ihre Schule. Was eine "sozialwirksame" Schule ist und wer sich das ausgedacht hat, erklärt die Rektorin Käthe Endl-Winter im Interview. Bei einer Reportage in der Turnhalle erfährt man, was bei einer Schulversammlung passiert, was es mit den Mottos auf sich hat und was Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und Ronja Räubertochter mit der Grundschule zu tun haben.

Die Kirche

Neben einem großen Einkaufszentrum stehen zwei große weiße Gebäude, die evangelische und die katholische Kirche. Den zweiten Kirchturm kann man allerdings lange suchen, denn beide Kirchen teilen sich einen Turm. Wie es dazu gekommen ist, ob es Streit um das Glockenläuten gibt und warum der Altar der evangelischen Kirche nicht immer an derselben Stelle steht, fragen Elise, Leoni, Lilly und Manon die Pfarrerin Frau Feher im Interview.

Der ehemalige Flughafen

Im Hörspiel von Carina, Lukas, Nicole, Pauline, Rüdiger und Sahra kommt ein alter Doppeldecker nach Riem und sucht die Landebahn. Gott sei Dank erklärt ihm ein modernerer Helikopter, dass der Flughafen inzwischen umgezogen ist und zeigt ihm den Weg. Im Interview erklärt eine Flughafenmitarbeiterin den Schülern, warum der alte Flughafen umgezogen ist, wie ein ganzer Flughafen umziehen kann und was am letzten Tag passiert ist.

Unterstützung bekamen die Schüler von den professionellen Mediencoachs des Bayerischen Rundfunks Mischa Drautz und Tina Gentner sowie von ihren Lehrerinnen Barbara Kahlert und Sonja Bennewitz.


2