Medienkompetenzprojekte


5

Grundschule am Strehleranger Die AufPEPer: Die Modernisierung des PEP-Einkaufszentrums

Etwa mehr Pep fürs PEP? Die Grundschüler vom Strehleranger wollten das nahe gelegene Einkaufszentrums PEP besuchen, dessen Fassade und "Innenleben" zufällig in diesem Jahr modernisiert und ausgebaut werden sollte.

Stand: 09.06.2017

München Hören 2017: Grundschule am Strehleranger | Bild: BR

Was ist überhaupt eine Fassade? Was ist das Besondere an deinem Haus? Mit diesen Fragen näherten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b der Grundschule Strehleranger dem Projektthema von „München Hören“ an. Beim ersten Besuch von Senior-Coach Veronika Baum und Junior-Coach Sonja Berger im März 2017 sammelten die Kinder auch gleich Ideen, welche Veränderungen sie an der Fassade ihrer Häuser vornehmen lassen wollten und träumten z.B. von einer Rutsche aus ihrem Kinderzimmer in den Garten.

Nach einer demokratischen Abstimmung, hinter welche Fassade in ihrem Stadtviertel die Kinder blicken wollten, stand auch das Thema der Klasse 3b fest: Die Kinder wollten das nahe gelegene Einkaufszentrum PEP besuchen, welches zufällig in diesem Jahr modernisiert und ausgebaut werden sollte.

Zunächst lernten die Kinder von den Profis verschiedene Radioformen kennen und übten ihr Gehör durch das Heraushören verschiedener Geräusche. Zudem interviewten die Kinder in der näheren Umgebung der Schule Personen mit Aufnahmegeräten. Besonders aufregend war Ende März die Projektpräsentation im Bayerischen Rundfunk. Die Kinder waren von der großen Bühne, den Lichtern und der Kamera sehr begeistert. Aufgeregt standen sie auf der Bühne als ihre ersten Hörbeiträge vorgespielt und das Projekt näher vorgestellt wurde. Nach der Pause erwartete sie noch eine Führung durch den Bayrischen Rundfunk. Der Besuch des großen Hörspielstudios und einer Live-Sendung bildeten für die Kinder den krönenden Abschluss dieses Tages.

Dann kam auch schon der große Aufnahmetag im PEP: Die Kinder der Klasse 3b der Grundschule Strehleranger hatten als Nachwuchsreporter einen Interviewtermin mit dem Centermanager des PEP, Axel Haug. Dazu gehörte natürlich auch eine gute Vorbereitung und die Kinder fuhren mit einer Menge Fragen zum Einkaufszentrum. Axel Haug versuchte alles so kindgerecht wie möglich zu beantworten, sodass für die Kinder das Gespräch sehr interessant war. Belohnt wurde die Klasse 3b für ihren Einsatz noch mit einer Schokoladenosterhasentüte. Danach führten die Kinder vor Ort noch eine Umfrage mit Passanten durch. Am Ende stand der Versuch, die Fassade des Gebäudes genau zu betrachten und anschaulich zu beschreiben.

Beim ihrem letzten Besuch erläuterten die Coaches den Kindern noch mit Hilfe des Programms „Audacity“ den digitale Schnitt von Hörbeiträgen. Gleichzeitig konnten die Schülerinnen und Schüler ganz analog – mit Schere und Kleber – das Schneiden ihrer eigenen Umfragen üben. Dann wurden noch die Zwischentexte für ihren Hörbeitrag aufgenommen – und das richtige Sprechen vor dem Mikrophon geübt. Mitte Juli geht es dann noch zum Pädagogischen Institut, um den Audioschnitt noch weiter zu vertiefen. Zum Abschluss machten sich die Kinder als „AufPEPer der Zukunft“ noch phantastische Gedanken, wie ihr Einkaufszentrum der Zukunft aussehen könnte.

MünchenHören-Team: Grundschule am Strehleranger

  • Projektschule: Grundschule am Strehleranger, Klasse 3b
  • Projekt-Lehrkraft: Nadja Lippert
  • BR-Mediencoaches: Senior Coach: Veronika Baum , Junior-Coach: Sonja Berger
  • Externe Fachleute: Axel Haug

5