Medienkompetenzprojekte


10

St.-Anna-Grundschule Eine Geschichte von arm und reich und einem Hasen

Hinter die Fassade eines Hauses am St.-Anna-Platz schauten die Drittklässler der St.-Anna-Grundschule: In ihrem Beitrag geht es um die reiche Münchner Familie Feuchtwanger und ein armes Kind, das bei ihnen zu Mittag essen durfte.

Stand: 29.06.2017

Eindrücke der St.-Anna-Grundschule bei MünchenHören 2017 | Bild: BR

Wir Kinder der Klasse 3c kennen uns ziemlich gut aus in unserem Stadtteil, dem Lehel. Hier gibt es viele unterschiedliche Fassaden, neue, alte, moderne, verspielte und auch ein paar langweilige. Hinter einer dieser Fassaden hat sich vor über 100 Jahren eine spannende Geschichte abgespielt. Christine Metzger, sie ist Buchautorin und Geschichtsexpertin hat uns die Geschichte erzählt. Wir haben daraus ein Hörspiel gemacht.

Es geht um die reiche Familie Feuchtwanger, die am St.-Anna Platz lebte. Der Vater der Familie bot einem armen Kind an, regelmäßig nach der Schule bei seiner Familie zu Mittag zu essen. Der Junge, Sebastian Gärtner, kam aus einer armen Handwerkerfamilie die am Platzl lebte. Er freundete sich während der Zeit, in der er dort essen durfte, mit dem Sohn der Familie Feuchtwanger an, mit Lion. Lion Feuchtwanger wurde später ein berühmter Schriftsteller. Doch die Freundschaft nahm leider kein gutes Ende. Wer daran schuld war? Wir glauben, dass es die Tatsache war, dass es damals auch schon viel Armut gab. Hört nun selbst unser Hörspiel an, da werdet ihr es erfahren.

MünchenHören-Team: St.-Anna Grundschule

  • Projektschule: St.-Anna Grundschule, Klasse 3c
  • Projekt-Lehrkraft: Katrin Kirsch
  • BR-Mediencoaches: Senior-Coach: Geli Schmaus, Junior-Coach: Linus Jaensch
  • Externe Fachleute: Christine Metzger

10