Medienkompetenzprojekte


12

Toni-Pfülf-Schule Wer war Toni Pfülf?

Die Klasse 6g begab sich auf die Suche nach der Antwort der Frage: Warum heißt die Toni-Pfülf-Straße eigentlich so? Das Interesse war groß, denn die Schüler hatten sich zuvor noch nie Gedanken über Straßennamen gemacht.

Stand: 20.06.2016

Die Schülerinnen und Schüler machten sich direkt an die Arbeit. Die Choaches machten eine kleine Einführung in die Welt des Reporters und vermittelten praktische Tipps für eine gute Reportage.

Die Schauspielergruppe schrieb Spielszenen, probte und nahm sie auf, die Chorschüler durften ihr musikalisches Können präsentieren. Die zweite Gruppe führte rund um die Schule viele Straßenumfragen durch. Die gesuchte Antwort bekamen sie dabei leider nicht, aber die Schüler sammelten erste Erfahrungen als Reporter. Eine weitere Gruppe versuchte ihr Glück im Stadtarchiv: Akten durchsuchen, lesen und ein Interview mit einem Mitarbeiter führen. Endlich war das Rätsel gelöst!

Doch die Arbeit war noch nicht fertig. Alle Aufnahmen mussten am Computer geschnitten, geordnet und zu einem Beitrag zusammengefügt werden. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Projekts die Möglichkeit, die vielfältigen Tätigkeitsfelder eines Reporters kennenzulernen und selber auszuprobieren. Spannend war für die Nachwuchsreporter und -Reporterinnen zudem auch der Blick hinter die Kulissen des Bayerischen Rundfunks.

MünchenHören-Team: Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße

  • Projekt-Schule: Mittelschule an der Toni-Pfülf-Straße, Klasse 6g
  • Projekt-Lehrkräfte: Öznur Öz, Jens Luther
  • BR-Mediencoaches: Senior-Coach: Anne Buchholz, Junior-Coach: Juval Hunsinger

12