Medienkompetenzprojekte


2

Grundschule an der Limesstraße Radio-AG auf Spurensuche

An der Grundschule an der Limesstraße gibt es eine Arbeitsgemeinschaft "Radio". Im Schulradio berichten die Nachwuchsreporter auch über aktuelle Ereignisse. Um die Geschichte ihres Stadtteils Aubing vor 100 Jahren zu erforschen, wagten sich die Schülerinnen und Schüler an ein großes Interview.

Von: Bernhard Schulz

Stand: 20.06.2018

Bilder aus dem Radioprojekt der Radio-AG aus der Grundschule an der Limesstraße in München-Neuaubing | Bild: BR

14 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule an der Limesstraße  haben sich zu einer Radio-AG zusammengeschlossen. Diese Arbeitsgruppe hat schon einige Sendungen zusammengestellt, mit Musik, Rätseln, Witzen und Berichten über Ereignisse in der Schule.

In der Stadtteil-Chronik nachgeforscht

In ihrem Beitrag für "MünchenHören" haben sie sich dafür interessiert, wie es vor 100 Jahren in Aubing ausgesehen hat. Dazu haben sie den Stadtteilarchivar Anton Fürst interviewt. Herr Fürst erzählte davon, dass Aubing, so wie heute auch noch, aus drei Teilen besteht: Alt-Aubing, Neu-Aubing und Freiham. Was damals anders war, kann man in dem Beitrag hören. Und es wird dabei auch erklärt, warum im Nachbarort Puchheim ein russischer Friedhof ist und was er mit Aubing zu tun hat.

MünchenHören-Team: Grundschule an der Limesstraße

  • Stadtteil: Neuaubing
  • Projektschule: Grundschule an der Limesstraße, 4. Klasse Schulradio-AG
  • Projekt-Lehrkraft: Kirsten Weber
  • BR-Mediencoaches: Senior-Coach: Bernhard Schulz, Junior-Coach: Leonie Peschke

2