Medienkompetenzprojekte


4

Mittelschule an der Franz-Nißl-Straße Frauenrechte vor 100 Jahren

Frauen durften um 1918 weder ihren Lieblingsberuf auswählen noch studieren. In einem Hörspiel erzählt die 5. Klasse der Mittelschule an der Franz-Nißl-Straße vom Kampf um mehr Frauenrechte und von den Unterschieden zwischen Stadt und Land.

Von: Kristina Dumas

Stand: 25.06.2018

Kaum vorstellbar, aber vor 100 Jahren lebten hier in Allach nur etwa 1000 Menschen. Es gab Felder und Wiesen und vor allem viele Bauern. Besonders reich waren die Bauern nicht, denn die Böden in Allach sind nicht besonders fruchtbar. Aber während des 1. Weltkrieges hatten die Allacher Bauern auf jeden Fall mehr zu essen als die Städter.

Weder Arbeit noch Studium

Vor der Aufnahme: Mit einem Stift im Mund spricht man viel deutlicher, weil sich die Lippen mehr anstrengen müssen.

Wir haben uns mit den Frauenrechten um 1918/19 in Allach beschäftigt. Früher hatten die Frauen viel weniger zu sagen als heute. Frauen durften nämlich nicht einfach so ihren Lieblingsberuf auswählen und studieren konnten sie auch nicht. Für uns heute ist das unvorstellbar!

Christine Metzger hat uns viel über die Zeit erzählt. 100 Jahre sind noch gar nicht so lange her und doch war das Leben damals völlig anders. Es gab natürlich auch noch keine Handys und Computer und kaum einer fuhr mit einem Auto.

In unserem Hörspiel haben wir uns eine Figur ausgedacht. Mathilda ist Bäuerin in Allach. Ihr Mann ist im Krieg an der Front und Mathilda muss sich ganz alleine um den Bauernhof und ihre vielen Kinder kümmern. An einem Nachmittag bekommt sie Besuch von ihrer Nichte. Die kommt aus der Stadt und klagt über den Hunger ihrer Kinder. In der Stadt rebellieren die Frauen schon. Sie haben die Nase voll von Krieg, Hunger und Unterdrückung. Die Städter wollen eine Revolution. Auch die Frauen aus dem Münchner Westend sind dabei und kämpfen.

Keine Revolution auf dem Land

Bäuerin Mathilda in Allach will davon nichts wissen, Frauenrechte interessiert sie nicht besonders. Die Menschen auf dem Land wie beispielsweise in Allach sind einfach noch nicht soweit. Obwohl auch sie unter dem Krieg leiden, denken sie nicht an Revolution und Gleichberechtigung.

MünchenHören-Team: Mittelschule an der Franz-Nißl-Straße

  • Stadtteil: Allach
  • Projektschule: Mittelschule an der Franz-Nißl-Straße, 5. Klasse
  • Projekt-Lehrkraft: Stefanie Meier
  • BR-Mediencoaches: Senior-Coach: Kristian Dumas, Junior-Coach: Anne-Marie Gomez
  • Externe Fachleute: Christine Metzger

4