Medienkompetenzprojekte - Backstage


6

Wann? Wie? Wo? Was? FAQs - Infos zur Teilnahme

Die ARD kommt dieses Jahr direkt ins Klassenzimmer. Der ARD-Jugendmedientag findet am Dienstag, den 10. November 2020 hauptsächlich als Webkonferenz statt. Für Tausende Schülerinnen und Schüler gibt es deutschlandweit Web-Talks. Neben diesen Live-Vorträgen mit Interviews und interaktiven Diskussionen bieten Medientrainerinnen und Medientrainer der ARD auch Web-Workshops an. Dabei geht es nicht nur ums Zuhören und Diskutieren, sondern vor allem auch ums Mitmachen.

Stand: 30.09.2020

Impressionen vom Jugendmedientag im Funkhaus | Bild: BR/Simon Heimbuchner

Einen Blick hinter die Kulissen der ARD werfen, das geht in diesem Jahr direkt vom Klassenzimmer aus: Tausende Schüler*innen können an unseren Web-Talks teilnehmen. Neben diesen Live-Vorträgen mit Interviews und interaktiven Diskussionen bieten Medientrainer*innen der ARD Web-Workshops an, bei denen es nicht nur ums Zuhören und Diskutieren geht, sondern vor allem ums Mitmachen. Schüler*innen und ihre Lehrkräfte haben die Möglichkeit, mit Medienprofis aller Landesrundfunkanstalten zu arbeiten.

Wann findet der ARD-Jugendmedientag statt?

Am Dienstag, den 10. November 2020 von 8:00 bis 13:00 Uhr.

Wer kann teilnehmen?

Schüler*innen aller Schularten ab Jahrgangsstufe 8, im Klassenverband oder als Projektgruppe, im Präsenz- oder im Distanzunterricht.

Wo findet der ARD-Jugendmedientag statt?

Dieses Jahr online auf ard.de/jugendmedientag via YouTube, in einem Videokonferenzsystem sowie in den Sendegebieten des Norddeutschen und des Bayerischen Rundfunks auch vor Ort an Ihrer Schule.

Was wird angeboten?

Der ARD-Jugendmedientag hat drei Programmsäulen:

  1. Web-Talks: In zwölf Live-Veranstaltungen stellen sich ARD-Expert*innen den großen Themen der Zeit und den Fragen des Publikums: Was kann ich glauben? Wie vielfältig ist unsere Gesellschaft? Was bedeutet Nachhaltigkeit? Diese Veranstaltungen finden live bei YouTube statt und sind offen für alle.
  2. Web-Workshops: Mediencoaches aus allen ARD-Sendern arbeiten mit Schüler*innen an Projekten, erstellen Videos und Insta-Stories, geben Einblick in ihre Arbeit.
  3. Workshops vor Ort: Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, kommen Mediencoaches in den Sendegebieten des Norddeutschen und des Bayerischen Rundfunks zu Ihnen in die Schule. Außerdem: Das WDR-Studio 2 öffnet seine Türen für Jugendliche.

Wo kann ich mich anmelden?

Der Anmeldeschluss ist bereits vorbei, unsere Webseminare sind ausgebucht. Dennoch gibt es ein großes Angebot an Web-Talks ohne Zuschauerbegrenzung, zu denen man sich nicht vorab anmelden muss, sondern bei denen man sich am Jugendmedientag einfach zuschalten kann. Mehr Infos und die genauen Themen finden Sie auf der Seite des ARD-Jugendmedientages.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme am ARD-Jugendmedientag kostet nichts. Dank Ihres Rundfunkbeitrags!


6