Medienkompetenzprojekte - Jugendliche und Medien


11

Stadt-Geschichten Kaufbeuren

Besinnlich, feurig, lebendig: Ein Spaziergang mit einer Ordensschwester im Klostergarten, eine Augenzeugen-Schilderung des Rathausbrands von 1960 oder Spannendes aus dem Leben der Sophie von La Roche – die Schülerinnen und Schüler des Jakob-Brucker-Gymnasiums Kaufbeuren haben einen informativen und manchmal auch amüsanten Audioguide entwickelt, der zeigt, wie viel die Kaufbeurer Stadtgeschichte zu bieten hat.

Stand: 03.02.2015

Fünfknopfturm Kaufbeuren | Bild: Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren

"Sind Sophie von La Roche und Jakob Brucker in unseren Audioguides eigentlich Geister?" Mischa Drautz, Mediencoach des Bayerischen Rundfunks, stellt manchmal ungewöhnliche Fragen. Über einige Wochen und verschiedene Projektphasen hinweg hat er elf Schüler des P-Seminars Geschichte des Jakob-Brucker-Gymnasiums Kaufbeuren dabei unterstützt, einen Audioguide für ihre Stadt zu erstellen. Und Sophie von La Roche, in Kaufbeuren geboren und im 18. Jahrhundert die erste Erfolgsautorin in Deutschland, sollte in den Hörstücken ebenso auftauchen wie ein anderes Kind der Stadt: Jakob Brucker. Der Pfarrer und Philosoph, dessen Name ja auch das Gymnasium der Schüler trägt, lebte fast zur gleichen Zeit wie La Roche.

Geister? Nicht-Geister? - Beobachter!

Diese zwei sollten also immer mal wieder in den Audioguides auftauchen – und das führte eben zu Planungsdiskussionen. Sollten es Hörstücke sein, die im 18. Jahrhundert spielen? Lieber nicht. Also beschlossen die Schüler, die historischen Figuren einfach als Beobachter der heutigen Stadt einzubauen. Ob Geister oder Nicht-Geister, bleibt nun jedem Hörer selbst überlassen.  

Fünfknopfturm und Rathausbrand

Interview im Klosterberggarten

Auf jeden Fall erfährt man in den insgesamt neun Hörstücken viel über die zwei Hauptfiguren – aber noch mehr natürlich über die Sehens- und manchmal auch Merkwürdigkeiten der spannenden Stadt. Im Fünfknopfturm, einem Wahrzeichen Kaufbeurens, kann man wirklich wohnen? Aber sicher! Die Schüler haben eine langjährige Bewohnerin dazu befragt. Oder ein anderes Thema: Der Rathausbrand aus dem Jahr 1960 wirkt dank der eindrücklichen Schilderungen einer Augenzeugin auf einmal gar nicht mehr fern. Auch die Kirchen lernt man durch die kreativen Hörstücke bestens kennen – und durch den Klosterberggarten wurden die Schüler von Ordensschwester Ursula-Maria geführt, ein echtes Reportage-Erlebnis. 

Das Spannendste an der Geschichte

Endproduktion im BR-Studio

Die größte Herausforderung für die Kaufbeurer Gymnasiasten war, die vielen angelesenen und recherchierten Informationen zur Stadt zu bündeln und radiophon umzusetzen. Irgendwann haben die Schüler gefragt: "Warum haben wir denn so viel recherchiert und rausgefunden, wenn wir jetzt doch nur ein Zehntel der Infos in unseren Manuskripten unterbringen können?", erzählt Mediencoach Mischa Drautz, "aber man muss eben erst mal ganz viel wissen, um dann richtig entscheiden zu können, was das Wichtigste und Spannendste an der Geschichte ist." Das ist den Schülern am Ende tatsächlich jedes Mal gelungen.

"Ich fand es sehr interessant zu sehen, wie beim BR gearbeitet wird und ich fand es toll, selber einmal eine Aufnahme im Tonstudio machen zu können. Bei den Aufnahmen wurden wir ebenfalls sehr gut von unserem Mediencoach unterstützt, der uns viele Tipps und Tricks zum richtigen Sprechen für einen Audioguide gegeben hat. Mir hat das Arbeiten zusammen mit dem BR sehr viel Spaß gemacht und ich habe viele Eindrücke gewonnen, wie das Arbeiten mit Medien funktioniert."

Jana Thaler

Musikaufnahme für den Audioguide

"Während dieses Projektes konnte ich viele Erfahrungen über die Arbeit an einem Projekt im Team sammeln. Ein besonderer Höhepunkt war natürlich die Aufnahme der Audioguides in einem Tonstudio des BR, gemeinsam mit professionellen Sprechern."

Alexander Strauß

Das Audioguide-Team

Die Mitglieder des Audioguide-Teams

Projektschule: Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren
ProjektschülerInnen: Tillmann Bier, Lea Dropmann, Oliver Fuchs, Christoph Giebenhain, Lukas Gold, Anna Grödl, Tim Kaiser, Tobias Kern, Anika Kreil, Alexander Strauß, Jana Thaler
P-Seminar: Franziska Kimmerle
BR-Mediencoach: Mischa Drautz
Projektleitung - Stiftung Zuhören: Annegret Arnold


11