Medienkompetenzprojekte


5

Audioguide "Hörpfade" - jetzt anmelden! Dachaus NS-Geschichte und ihre Nachwirkungen hörbar machen

Ist Dachau ein Ort wie jeder andere? Wie prägt die nationalsozialistische Vergangenheit der Region unseren Alltag? Diesen Fragen können Sie in einem innovativen Angebot der Volkshochschule Dachau-Land nachgehen. Jetzt anmelden!

Von: Judith Schönicke

Stand: 16.04.2019

Eisenskulptur zum Gedenken an die Opfer des Holocaust. | Bild: BR/Herbert Ebner

Im Rahmen einer Projektwoche vom 25. bis 30. Juni 2019 machen Sie Dachaus Geschichte hörbar und produzieren einen Audioguide. Ihr Kurs arbeitet dabei mit einer Besuchergruppe aus den österreichischen Orten Mauthausen, Langenstein und St. Georgen zusammen, deren Heimatregion ebenfalls durch die Verbrechen des Nazi-Regimes geprägt ist.

Geschichte zum Klingen bringen

Von Mediencoaches lernen Sie, Ihre Themen akustisch interessant darzustellen, Aufnahmen zu erstellen und zu schneiden, hörfunkgerecht zu texten und zu sprechen. Fachliche Unterstützung bekommen Sie von Experten des Max-Mannheimer-Studienzentrums, der Gedenkstätte Dachau und weiterer Institutionen. Die Endproduktion der Audios findet dann in den Studios des Bayerischen Rundfunks statt.

Initiatoren des Projekts sind der Bayerische Volkshochschulverband, der Bayerische Rundfunk und die Stiftung Zuhören sowie die Bewusstseinsregion Mauthausen–Gusen–St. Georgen (Österreich). Die entstandenen Audios werden als Podcasts u. a. auf der sogenannten „Klingenden Landkarte“ veröffentlicht, auf der bereits mehr als 220 akustische Porträts aus ganz Bayern als sogenannte „Hörpfade“ zu hören sind.

Den Teilnehmenden entstehen keine Kosten, der  Regionalentwicklungsverein Dachau AGIL Amper-Glonn-Ilm-Land e. V. (Deutschland) und die LAG Perg-Strudengau (Österreich) fördern das Projekt.

Weitere Informationen und Anmeldung:

hoerpfade@br.de und kontakt@vhs-dachau-land.de, Tel. 08136/806699


5