Medienkompetenzprojekte - CamOn


113

CamOn - das Videoprojekt

Stand: 09.10.2019

Mitmischen! | Bild: CamOn

CamOn ist das Videocamp der BR-Medienkompetenzprojekte. Eine Woche intensives Coaching durch die BR-Profis – und die Jugendlichen werden zu Videojournalisten. Von Anfang bis Ende. Das bedeutet: Auch Themenfindung und Recherche sind Teil von CamOn. Schon vor der Campwoche überlegen die Schülerinnen und Schüler: Worüber wollen sie einen Beitrag machen? Wie können sie ihr Thema filmisch umsetzen?

In den ersten Tagen des Camps stehen Kamera, Ton, Storytelling und Interviewführung auf dem Programm. Dann geht es raus zum Dreh. Angestrebt ist, dass die Filme der Schüler*innen im Programm des BR veröffentlicht werden. Zusätzlich werden die entstandenen Videos bei einer Abschlussveranstaltung einem breiten Publikum vor Ort präsentiert und die Themen mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft diskutiert.

"Ich habe viele neue Erfahrungen gesammelt, hilfreiche Tipps bekommen und es hat ganz viel Spaß gemacht - meine Erwartungen wurden unter anderem von den Endergebinssen, die gestern hochgeladen wurden, maßlos übertroffen."

Franziska, Teilnehmerin

Sozialkompetenz durch Teamarbeit

Die Schülerinnen und Schüler erwerben durch die praktische Arbeit umfassende Medienkompetenz. Angebote im Fernsehen und im Netz nehmen sie danach deutlich differenzierter wahr. Sie erwerben durch die Teamarbeit aber auch Sozialkompetenzen, die sie für ihr Schul- und Arbeitsleben brauchen.

CamOn:

WIR BIETEN:

  • Arbeiten mit BR-Profis
  • Hohe mediale Aufmerksamkeit für Ergebnisse der Schüler*innen durch eigene BR-Fernsehsendung
  • Medienkompetenzvermittlung
  • Auszeichnung als BR-Projektpartner-Schule


WIR BRAUCHEN:

  • kein Unterricht für die Teilnehmer während der Aktionswoche
  • circa sechs Schulstunden im Vorfeld zur Vorbereitung und Themenabsprache mit allen teilnehmenden Jugendlichen, voraussichtlich an zwei Vormittagen
  • Jugendliche ab 14 Jahre

Mit CamOn mobil will der Bayerische Rundfunk als öffentlich-rechtliches Medienunternehmen die Jugendlichen in die regionale Berichterstattung einbinden. Sie erleben Redaktionsalltag in der Schule.

"CamOn mobil entspricht dem Wunsch der Menschen nach mehr Nähe, indem Jugendliche in die Berichterstattung aus der Region aktiv eingebunden werden. Duch das gemeinsame Erarbeiten erleben sie die journalistische Kompetenz des BR und die Bedeutung öffentlicher Meinungsbildung."

Dr. Reinhard Scolik, BR-Fernsehdirektor

Noch Fragen?

Sie haben Interesse oder noch Fragen? Dann schreiben Sie an Anne Thoma, anfrage.camon@br.de.


113