Zsammg'spuit | 17.03.2019

... im Leitzachtal

  • BR Fernsehen

  • 17.03.2019, 19:15 Uhr

  • 90 Min

Im südlichen Oberbayern erstreckt sich das Leitzachtal mit seinen beschaulichen Ortschaften und kleinen Weilern. Außerdem ist die Gegend die Heimat hochkrätiger Musiker, wie den Reichersdorfer Sängern, dem Lindmair-Dreigesang oder den Geschwistern Forster.

Im südlichen Oberbayern erstreckt sich das Leitzachtal mit seinen beschaulichen Ortschaften und kleinen Weilern. Der namensgebende, knapp 35 Kilometer lange Fluss entsteht aus vielen kleinen Bächen im Mangfallgebirge und fließt vorbei an den Ortschaften Bayrischzell, Fischbachau, Elbach und Wörnsmühl bis er in die Mangfall mündet. Das Leitzachtal ist geprägt von der Landwirtschaft, schöne stattliche Bauernhöfe prägen das sanft ansteigende Tal. Die Volksmusik hat hier immer schon eine wichtige Rolle gespielt und viele namhafte Gesangsgruppen wie die Fischbachauer und Roana Sängerinnen oder der Röpfl Dreigsang waren und sind hier beheimatet. In den traditionsreichen Gasthäusern Nägele in Wörnsmühl und Kirchstiegl in Elbach, auf dem Siglhof bei Bayrischzell und der Tregleralm auf dem Schwarzenberg begrüßt Susanne Wiesner Musikanten aus dem Leitzachtal und dem Inntal. Es musizieren und singen die Reichersdorfer Sänger, der Lindmair Dreigesang, die Dorfboch Musi, die Auerberger Tanzlmusi, die Geschwister Forster, das Trio Obermair-Höllwart, die Musikkapelle Niklasreuth, die Goldreif Dirndl und die Maschlmusig als Gastgruppe aus Südtirol. Der bekannte Lindmair Dreigesang ist aus der Wallfahrtskapelle Birkenstein zu hören.