Willi wills wissen

Wie kommt der Sprung in die Schüssel?

  • ARD-alpha

  • 27.07.2020, 05:30 Uhr

  • 25 Min

Um die Schüssel geht es Willi heute. Genauer gesagt, um die Kloschüssel. Kloschüsseln sind aus Keramik. Soviel ist Willi bekannt. Aber aus was besteht Keramik eigentlich?

89. Folge: Wie kommt der Sprung in die Schüssel? Um die Schüssel geht es Willi heute. Genauer gesagt, um die Kloschüssel. Kloschüsseln sind aus Keramik. Soviel ist Willi bekannt. Aber aus was besteht Keramik eigentlich? Der Reporter beginnt seine Forschungsreise auf dem Monte Kaolino der Amberger Kaolinwerke. Das ist ein riesiger Berg aus Quarzsand, der beim Abbau von Roherde anfällt. Willi staunt nicht schlecht - der Sand ist so fein, hier kann man sogar Ski fahren! Neben Quarzsand braucht es noch Feldspat und Kaolin, um Keramik herstellen zu können. Beides ist ebenfalls in der Roherde enthalten. Ganz schön aufwändig, die Bestandteile zu gewinnen: Kipper, Schwimmbecken, Zyklone, Waschmaschinen, Elektrizität und Magnetismus spielen eine Rolle. Weiter geht´s bei der Firma Villeroy & Boch in Mettlach. Hier werden Kaolin, Feldspat, Quarzsand plus Tonerde gemischt, verquirlt und in Formen gegossen. Um ein Klo zu erhalten, natürlich in eine Klo-Form. Und wie kommt jetzt der Sprung in die Schüssel? Es gibt zwei Möglichkeiten: Beim Trocknen oder wenn "das stille Örtchen" ordentlich unter Druck gesetzt wird. Schließlich soll es ja nicht unter seinem Benutzer zusammenbrechen. 400 kg Belastung hält die Schüssel locker aus. Klar, dass Willi wissen will, wann sie tatsächlich auseinander springt. Und zum Schluss wirft Willi noch einen prüfenden Blick ins Klo-Prüflabor. Denn auch für die Beseitigung der großen und kleinen Geschäfte gibt es genaue Vorschriften, die die Hersteller von Klos beachten müssen. "Willi wills wissen" ist eine Produktion der megaherz film und fernsehen im Auftrag des Bayerischen Rundfunks mit dem FWU.