Unsere Kindheit in Bayern | Doku

daheim (1)

  • BR Fernsehen

  • 04.02.2020, 21:30 Uhr

  • 44 Min

In "Unsere Kindheit in Bayern" erzählen Menschen von "ihrer" Zeit, als sie Kind waren und die Welt entdeckten. Es sind Geschichten, die vom Heranwachsen erzählen. Die Kinder von damals öffnen dafür auch ihre privaten Archivschätze auf Super 8, Normal 8 oder VHS. Sie geben damit einen ganz besonderen Einblick in die Geschichte Bayerns. "daheim", "draußen" und "in den Ferien" - das sind die Lebensräume der drei Folgen, quer durch die Jahrzehnte von den späten 40er bis in die 1990er Jahre.

Die Geschichten der 1. Folge: Für die Brüder Max und Lorenz kommt daheim im niederbayerischen Vilsbiburg nur vegetarisches Essen auf den Tisch. Damit sind sie Anfang der 80er Jahre kulinarische Exoten. Und der Vater bringt ihnen als Musiklehrer Jazz bei… Barbaras Kindheit fällt in die Zeit der antiautoritären Erziehung Anfang der 70er Jahre. Ihre Mama als Künstlerin und lässt ihr jede Menge Freiheiten ... Die Geschwister Inge und Gerhard liegen 18 Jahre auseinander. Beide erleben zwei ganz unterschiedliche Kindheiten: er als Flüchtlingskind Ende des 2. Weltkrieges, zunächst zurückgelassen bei der Großtante, sie knapp 20 Jahre später wohlbehütet… Steffen kommt in den 80ern mit acht Jahren das erste Mal in Kontakt mit einem Computer. Bis dahin ist Malen seine große Leidenschaft. Und Felictas: Als Kind der 90er füttert sie daheim am liebsten ihren Minicomputer "Tamagotchi".