Traumhäuser

Ein Haus mit Kino

  • ARD-alpha

  • 11.09.2016, 16:30 Uhr

  • 45 Min

Ganz großes Kino - in den eigenen vier Wänden - in Top-Bild- und Tonqualität - jederzeit verfügbar, das wünschte sich dieses Bauherrenpaar. Dabei ist das hauseigene Filmtheater noch das Unspektakulärste in dem sorgfältig geplanten Haus mit seinen offenen Raumfolgen und ungewöhnlichen Öffnungen.

Ganz großes Kino – das versprach das Bauvorhaben von Eva und Joachim Sonna aus der Oberpfalz. Das Schöne am Selberbauen ist ja, dass man sich oft auch sehr außergewöhnliche Wünsche erfüllen kann. Sie träumten von einem eigenen Lichtspielhaus im Haus. Und bekamen es auch. Das ist aber noch lange nicht alles, was dieses Projekt besonders macht. Große, helle Räume, durchdachte Grundrisse, ungewöhnliche Öffnungen, geschickt versteckter Stauraum und eine schlichte und doch sehr markante Architektur – all das lieferte Architekt Volker Schwab aus Vohenstrauß den anspruchsvollen Bauherren. Sorgfältig geplante, hochwertige Details wie die Überkopfverglasungen in Bad und Treppenhaus, die platzsparend in die Raumfolge integrierte, offene Treppe, das gemütliche Sitzfenster, der auf zwei Seiten offene Kamin, der den weitläufigen Wohnbereich genauso sanft zoniert wie ein Ebenenversprung mit „Sitzkuhle“ – all das ist beeindruckend wirkungsvoll ohne effektheischend zu sein. Die vielen verschiedenen Einschnitte in den trotzdem kompakt wirkenden Baukörper schaffen eine Architektursprache, die modern und doch zeitlos ist. Die Bauherren lieben ihr Haus und genießen das hohe ästhetische Niveau und die Wohnqualität. Manchmal jedoch ziehen sie sich einfach im Schlabberlook in ihr kleines, dunkles, fensterloses Heimkino zurück und entschwinden in die Traumwelten des Films.