SÜDLICHT

Wie macht Michaela Melián Kunst aus Pop?

  • BR Fernsehen

  • 04.05.2016, 20:45 Uhr

  • 29 Min

Bumillo trifft die Künstlerin und Musikerin Michaela Melián. Gerade wird sie mit einer Einzelausstellung im Kunstbau des Lenbachhauses gefeiert.

Thema der Sendung: Wie macht Michaela Melián Kunst aus Pop? Bumillo trifft die Künstlerin und Musikerin Michaela Melián, die derzeit mit einer Einzelausstellung im Kunstbau des Lenbachhauses gefeiert wird. Schöne Musik, große Zeichnungen und chillige Stühle – alles wirkt elegant arrangiert in dem großen Raum. Doch Bumillo lässt sich nicht täuschen und fragt die gebürtige Münchnerin nach den Hintergründen, denn diese Kunst ist mehr als ihr Schein. Außerdem darf Bumillo ins Atelier der Künstlerin, die mit ihrem Mann, dem Schriftsteller und Bandkollegen Thomas Meinecke im idyllischen Oberbayern lebt. Gemeinsam spielen sie seit über dreißig Jahren in der Band F.S.K. Bass und Gesang: Michaela Melián. Zunächst studierte sie in München Cello, wechselte dann aber an die Kunstakademie. In der Aula der Kunstakademie erinnert sie sich mit Techno-DJ und Labelchef „Upstart“ an alte Zeiten. Meliáns Arbeiten verbinden Pop und Kunst. So heißt die Ausstellung auch in Anlehnung an ein Album von Jimi Hendrix „Electric Ladyland“. Im Mittelpunkt steht die Puppe Olympia aus Hoffmanns Erzählungen, die als Prototyp männlicher Fantasie thematisiert wird. Der Direktor des Lenbachhauses Matthias Mühling würdigt im Gespräch mit Bumillo Meliáns künstlerische Position als seriös und unterhaltsam zugleich, und ihre Galeristin Barbara Gross berichtet, wie der Kunstmarkt auf ihre Werke reagiert.