SÜDLICHT

Was sollen wir aus dieser Flut von Neuerscheinungen lesen?

  • BR Fernsehen

  • 19.10.2016, 20:45 Uhr

  • 30 Min

Am 19. Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten. Wieder einmal werden - vermutlich - alle Rekorde gebrochen: Noch mehr Bücher, noch mehr Highlights, noch mehr von diesem und noch viel mehr von jenem.

SÜDLICHT ist eine Roadshow zu aktuellen Kulturthemen in Bayern, eine Presenter-Reportage, eine Collage auch aus Zitaten, Rankings, Archivfunden, Lesungen, Filmausschnitten, Gastauftritten, immer bunt, respektlos, journalistisch, und jederzeit darauf aus, all jene Leute mitzunehmen, die bisher dachten, Kultur sei nur was für Rentner. Präsentiert wird die Sendung von Bumillo alias Dr. Christian Bumeder, geboren 1981, aufgewachsen in Reit im Winkl. Der promovierte Literaturwissenschaftler und Bühnendichter ist eine feste Größe der internationalen Poetry-Slam-Szene und Träger des Deutschen Slam-Meistertitels sowie mehrerer Kleinkunst- und Kabarettpreise. Er ist bayerisch und klug, spontan und herzlich, glaubwürdig und schräg, gebildet, neugierig und frech. Mit seinen Fragen gehen wir auf die Reise, mit ihm werden Literatur und Kunst erlebbar. Was sollen wir aus dieser Flut von Neuerscheinungen lesen? Am 19. Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten. Wieder einmal werden – vermutlich – alle Rekorde gebrochen: Noch mehr Bücher, noch mehr Highlights, noch mehr von diesem und noch viel mehr von jenem. Als Literatur-Sendung des Bayerischen Fernsehens lassen wir es uns in der Südlicht-Sendung am 19.10. nicht entgehen zu fragen: Was sollen wir aus dieser Flut von Neuerscheinungen lesen? Wir treffen Teresa Präauer im Zug zur Buchmesse: Was kann sie als Newcomer dort erwarten? Wir unterhalten uns mit dem jungen amerikanischen Star-Autor John Wray, der zur Hälfte ein Österreicher ist und der sich dem Phänomen der Zeit widmet: Er hat auf seinem Weg nach Frankfurt in Freising Station gemacht: Ihn treffen wir dort auf dem Uhrturm des Doms. Schließlich begegnen wir am Bahnsteig Michael Krüger, der als Autor und unabhängiger Erfolgsverleger von allen am besten weiß, was abgeht in Frankfurt: Kometenhafte Aufstiege und platzende Träume. Zum diesjährigen Buchmessen-Thema „flämische und holländische Literatur“ stellen wir Leon de Winters unverschämten Roman „Geronimo“ vor, in dem das geheime Überleben Osama bin Ladens thematisiert wird. Regie: Tilman Urbach