Sehen statt Hören | Magazin in Gebärdensprache | 02.05.2020

Recht auf barrierefreie Information mit DGS!?

  • BR Fernsehen

  • 02.05.2020, 07:00 Uhr

  • 29 Min

Gut informiert zu sein, kann in außergewöhnlichen Situationen wie der Corona-Pandemie überlebenswichtig sein. Daher ist der Aufschrei der Gebärdensprachgemeinschaft wegen fehlender barrierefreier Information nachvollziehbar. Denn: Was nutzen die wichtigen Rechtsgrundlagen, wenn sie nicht umgesetzt werden?!

Recht auf Barrierefreie Information mit DGS!? Die Corona-Pandemie beherrscht seit Wochen das gesamte Leben. Von allen Menschen. Weltweit. Es gibt täglich Live- und Sondersendungen zu Corona in allen Medien und auf allen Kanälen. Gut informiert zu sein, kann in dieser außergewöhnlichen Situation überlebenswichtig sein. Doch nicht alle Menschen haben Zugang zu diesen Informationen. Seit Jahren schon kämpft der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. für die Umsetzung des Rechts auf Barrierefreie Informationen mit Gebärdensprache. Doch offenbar braucht es erst eine Krise diesen Ausmaßes, dass die Bedürfnisse gehörloser Menschen verstanden und beachtet werden. Immer mehr Pressekonferenzen, Statements und Regierungserklärungen werden jetzt auch mit Gebärdensprachdolmetschern für Gehörlose zugänglich gemacht. "Sehen statt Hören"-Thomas Zander geht dieser positiven Entwicklung nach.