Sehen statt Hören | 10.08.2019

Der WFD-Kongress in Paris

  • BR Fernsehen

  • 10.08.2019, 07:00 Uhr

  • 29 Min

Alle vier Jahre tagt die Mitgliederversammlung der World Federation of Deaf - in diesem Jahr in Paris. Unter dem Motto "Sign Language Rights for all" (= Recht auf Gebärdensprache für alle) trafen sich vom 23.-27. Juli rund 2.400 TeilnehmerInnen aus 130 Ländern zu dem mehrtägigen Kongress. Sehen statt Hören-Moderator Thomas Zander hat die deutsche Delegation nach Paris begleitet.

WFD (World Federation of Deaf)-Kongress in Paris Alle vier Jahre tagt die Mitgliederversammlung der World Federation of Deaf – in diesem Jahr in Paris. Unter dem Motto "Sign Language Rights for all" (Recht auf Gebärdensprache für alle) trafen sich vom 23.-27. Juli rund 2.400 TeilnehmerInnen aus 130 Ländern zu dem mehrtägigen Kongress. Ein "Sehen statt Hören"-Team hat die deutsche Delegation begleitet. Für den Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. sind Elisabeth Kaufmann und Steffen Helbing mit angereist. Auf der Agenda steht neben einem ganz vielfältigen Informations- und Vortragsprogramm auch die Neuwahl des WFD-Vorstands. Aus deutscher Sicht ist nach der Wahl des Präsidenten vor allem die Wahl der bis zu neun Beisitzer spannend: Steffen Helbing, 2. Vizepräsident des Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. hat gute Chancen, ins Board gewählt zu werden. Nach mehr als 55 Jahren wäre damit erstmals wieder ein Deutscher in diesem so wichtigen Gremium vertreten. Und was macht die WFD, und worin besteht der Nutzen für die Gebärdensprachgemeinschaft in Deutschland? Um das herauszufinden ist ein Filmteam vor Ort.