Lebenslinien | Menschen im Porträt

Adele Neuhauser - Die Bibi vom Tatort und ich

  • BR Fernsehen

  • 20.01.2020, 21:00 Uhr

  • 44 Min
  • Online bis 15.01.2021 Warum?

  • UT

Adele Neuhauser ist vor allem als die Wiener "Tatort"-Kommissarin Bibi Fellner bekannt. Sie sagt von sich selbst, dass Rollen zu spielen ihr mehrfach das Leben gerettet hat. Als Kind fühlt sie sich für die Trennung der Eltern verantwortlich und gerät in tiefe Depressionen. Vor dem Tod der Mutter kann sie sich noch aussprechen und merkt, dass die Heimat in ihr selbst liegt.

Als Adeles Mutter nach der Trennung mit einem ihrer Brüder auszieht, fühlt die damals Neunjährige sich oft einsam und versucht mehrfach, sich das Leben zu nehmen. Mit 16 Jahren beschließt sie Schauspielerin zu werden und kann ihre intensiven Gefühle positiv umwandeln. Als Adele mit Ende 20 Mutter wird und mit ihrem Ehemann Zoltan in einem kleinen Dorf in Bayern lebt, scheint sie angekommen zu sein. Doch die emotionalen Achterbahnfahrten bleiben, sowohl mit ihrem Mann, als auch im Beruf. Nach 25 Jahren zerbricht die Ehe und Adele zieht zurück nach Wien. Wieder ist sie auf sich alleine gestellt und wieder gibt ihr die Schauspielerei Kraft. Durch die Besetzung in "Vier Frauen und ein Todesfall" wird sie in Österreich vom Bühnen- zum Fernsehstar. Und mit ihrer Rolle als Bibi im Wiener "Tatort" geht es mit ihrer Popularität auch über die Landesgrenzen hinaus steil bergauf. Als innerhalb kürzester Zeit Vater, Mutter und auch ihr Bruder sterben, muss Adele sich der neuen Einsamkeit stellen. Zum Glück gibt es ihren Sohn und ein kleines Enkelkind.