Kontrovers | Politikmagazin

Corona im Schlachthof | Krisenkanzlerin Merkel | Schulnotstand

  • BR Fernsehen

  • 20.05.2020, 19:00 Uhr

  • 45 Min
  • Online bis 20.05.2021 Warum?

  • UT

Corona im Schlachthof: Arbeitskräfte und Anwohner sind verunsichert | Schulnotstand: Was ist los an Bayerns Schulen? | Krisenkanzlerin: Die ewige Merkel? | Lebensgefahr: Risikopatienten und Corona-Lockerungen | Die Story: Intensivstation in der Corona-Krise | Nachschlag: Was sonst noch geschah ...

Die Themen der Sendung: Corona im Schlachthof: Arbeitskräfte und Anwohner sind verunsichert Die über achtzig mit dem Coronavirus infizierten Schlachthofmitarbeiter am Wiesenhof-Standort Bogen haben sich vermutlich Gemeinschaftsunterkünften angesteckt. Davon geht die Staatsregierung aus. Der Subunternehmer, bei dem die osteuropäischen Arbeitskräfte unter Vertrag sind, weist die Verantwortung von sich. Schulnotstand: Was ist los an Bayerns Schulen? Während viele Firmen in Corona-Zeiten mit Hochdruck auf digitale Arbeitsformen umgestellt haben, ist öffentlichen Schulen immer noch freigestellt, ob sie online unterrichten. Die Folge: An vielen Schulen geht so gut wie gar nichts. Manche Schüler sind seit Wochen ohne persönlichen Kontakt zu Lehrern, digitaler Unterricht findet nicht statt. Dass es auch anders geht, machen Privatschulen vor. Krisenkanzlerin: die ewige Merkel? Noch vor wenigen Wochen galt Angela Merkel vielen als Politikerin, die ihre beste Zeit hinter sich hat. Die Aufmerksamkeit galt den potentiellen Nachfolgern. Jetzt heißt es: "Krisen kann sie" und es wird darüber spekuliert, ob die Kanzlerin nicht doch für eine weitere Amtszeit antritt. "Kontrovers" über das Phänomen Merkel. Lebensgefahr: Risikopatienten und Corona-Lockerungen Die 19-jährige Lilly S. leidet seit ihrer Geburt an einer Muskelkrankheit. Würde sie an Covid-19 erkranken, könnte dies schnell lebensgefährlich werden. Trotzdem will auch sie jetzt ihren Schulabschluss machen – mit so wenig Kontakt zur Außenwelt wie möglich. Wie schafft sie das? Die Story: eine Intensivstation in der Corona-Krise Seit Wochen begleitet "Kontrovers"-Reporter Till Rüger die Arbeit der Ärzte und Ärztinnen im Uniklinikum Rechts der Isar. Inzwischen ist klar, dass es dort gelang, die Krise zu beherrschen. Umso deutlicher wird das, wenn man die Situation in anderen Ländern betrachtet. "Kontrovers" mit einer ersten Zwischenbilanz. Nachschlag: Was sonst noch geschah … Nicht nur die großen Geschichten sind es wert, erzählt zu werden. Manchmal sind es auch die am Rande. Über verirrte und verwirrte Politiker, erstaunliche Auftritte und Fehltritte. Der Nachschlag mit den Highlights der Woche!