Hubert und Staller | Krimiserie

Mord im Möbelland (S04/E03)

  • BR Fernsehen

  • 31.07.2020, 18:15 Uhr

  • 45 Min
  • Folge 51

Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) finden den Geschäftsführer des Möbelhauses Niederhöfer erschlagen in seinem Bürostuhl. Polizeirat Girwidz (Michael Brandner) selbst begibt sich auf Spurensuche.

Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) werden von der stellvertretenden Geschäftsführerin Corinna Pschorer (Nicole Marischka) zum Möbelhaus Niederhöfer gerufen: Der Kunde Peter Ungerer (Andreas Bittl) wollte angeblich eine Kommode klauen. Ungerer präsentiert einen Kassenzettel vom Vortag, Corinna Pschorer möchte die Sache aber trotzdem mit dem Chef abklären. Zu ihrer Überraschung finden Hubert und Staller den Geschäftsführer Bruno Niederhöfer tot in seinem Schreibtischstuhl. Da die Überwachungskameras spurlos verschwunden sind, gehen Hubert und Staller davon aus, dass der Täter aus den Reihen der Mitarbeiter stammt. Während der Recherchen im Möbelhaus freut sich Staller über regelmäßige geheimnisvolle Liebesnachrichten hinter der Windschutzscheibe des Streifenwagens und rätselt, wer dahinterstecken könnte. Bei den Recherchen in Sachen Mord rückt zunächst die ehrgeizige Stellvertreterin Corinna Pschorer in den Mittelpunkt. Der Witwe Anna Niederhöfer (Anna Daria Fontane) war die enge Mitarbeiterin ihres Mannes schon immer ein Dorn im Auge. Als Hubert und Staller herausfinden, dass Bruno Niederhöfer offensichtlich eine Affäre hatte, gerät die trauernde Witwe zunehmend in Verdacht. Doch durch eine Schusseligkeit von Riedl (Paul Sedlmeir) nimmt der Fall plötzlich eine ganz neue Wendung: Er wird aus Versehen über Nacht im Möbelhaus eingesperrt und wird dort Zeuge eines geplanten Diebstahls …