Henry Kissinger im Interview

50 Jahre Sicherheitskonferenz

Mike Lingenfelser traf Henry Kissinger in New York City. Der gebürtige Franke aus Fürth und spätere Außenminister in Washington - er gibt das Interview in seinem Büro in Manhattan sogar auf Deutsch - erinnert sich, warum gerade er zu den ersten Konferenzteilnehmern 1963 gehörte. Er spricht über sein Verhältnis und seine Freundschaften zu Größen der deutschen Politik wie Egon Bahr, Helmut Schmidt und Willy Brandt sowie den Konferenzgründer Ewald von Kleist, die er immer wieder in München traf.