Gut zu wissen | 05.10.2019

Sensoren gegen Wildunfälle | Skipisten und Artenvielfalt | Neuroathletik

  • BR Fernsehen

  • 05.10.2019, 17:00 Uhr

  • 29 Min
  • Online bis 04.10.2024 Warum?

  • UT

Diese Woche erklärt "Gut zu wissen"-Moderator Willi Weitzel wie Sensoren Wildunfälle vermeiden sollen, wie die Artenvielfalt auf Skipisten geschützt werden soll und was Neuroathletik ist.

Sensoren gegen Wildunfälle Über 75.000 Wildunfälle gab es letztes Jahr in Bayern. Besonders häufig kracht es jetzt im Herbst, wenn viele in der Dämmerung fahren müssen. Seit Februar gibt es an einigen Straßen in Bayern ein neues Warnsystem, das Tiere neben der Straße mittels Infrarotsensoren erkennt und Autofahrer warnt. Mit Erfolg, wie erste Auswertungen zeigen. Fit dank Neuroathletik? Wer sportlich fit werden will, muss üben. Immer mehr Trainer und Physiotherapeuten konzentrieren sich dabei nicht mehr nur auf die Stärkung der Muskeln, sondern sie trainieren auch das Gehirn. Neuroathletik nennt sich das. Wir haben getestet, ob ein Neuroathletik-Trainer die Leistungen von vier Freizeitsportlern verbessern kann. Skipisten und Artenvielfalt Bislang gelten Skipisten im Sommer als wenig idyllisch und ökologisch verarmt. Gerade der viele Kunstschnee schadet den Bergwiesen, das belegen auch Studien. Offenbar geht es aber auch anders. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bei der richtigen Bewirtschaftung sich eine erstaunlich große Artenvielfalt auf den Skipisten entwickelt. Philip probiert‘s – Kann man ein Blatt Papier wirklich nur acht Mal falten? Unser YouTuber und Physiker Philip Häusser will es wissen und probiert es in seiner wöchentlichen Rubrik aus.