Gut zu wissen | 05.01.2019

Intervallfasten | Schlaf und Schlafmangel | Medizin-Bionik | Leiser Schnee

  • BR Fernsehen

  • 05.01.2019, 18:00 Uhr

  • 29 Min
  • Online bis 03.01.2024 Warum?

  • UT

Unsere Themen: Intervallfasten - Mehr als nur eine schnelle Diät? | Schlafmangel und seine Folgen | Schlaftipps - Was hilft wirklich beim Einschlafen? | Medizin-Bionik - Abgeschaut vom Gecko und anderen Tieren | Philip probiert's - Warum ist es bei Neuschnee so leise?

Das Geheimnis des Intervallfastens Acht Stunden essen. Danach 16 Stunden fasten. Das sogenannte Intervallfasten hilft angeblich beim Abnehmen und soll auch noch gesund sein. Denn beim Fasten räumt der Körper, heißt es, in den Zellen auf. "Gut zu wissen“ macht den Selbstversuch: Wie fühlen sich die langen Essenspausen an? Und was passiert dabei mit dem Körper? Gefährlicher Schlafmangel Chronischer Schlafmangel ist für viele Menschen heute normal. Ein Viertel der erwachsenen Deutschen kommt gerade mal auf sechs Stunden Schlaf. Fast jeder Zehnte schläft sogar nur fünf Stunden pro Nacht. Das ist ungesund und kann sogar lebensgefährlich sein: Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung geht davon aus, dass auf deutschen Straßen wegen Schlafmangels jährlich doppelt so viele Menschen sterben wie durch Alkohol. Vorbild Natur Das Fliegen haben wir Menschen uns aus dem Tierreich abgesehen. Aber auch für andere Anwendungen holen Forscher sich Inspirationen aus der Natur und versuchen, von den "Superkräften“ einzelner Tiere zu lernen. So entwickeln Wissenschaftler vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnik neue Operationsinstrumente, indem sie den Stachel der Holzschlupfwespe nachbauen und für die Medizin optimieren. Philip probiert‘s – Warum ist es bei Schnee so leise? Der YouTuber und Physiker Philip Häusser will es wissen und probiert es in seiner wöchentlichen Rubrik aus.