Gesundheit!

Gesundheit!

  • BR Fernsehen

  • 12.12.2017, 18:00 Uhr

  • 30 Min

Die Themen der Sendung: Phosphat-Zusatz: Wird der Döner bald verboten? Der Döner ist eines der beliebtesten Fast-Food-Essen der Deutschen. Jetzt könnte es sein, dass der Drehspieß bald stillsteht. Eigentlich wollte die EU nur eine Rechtslücke schließen, doch dann entbrannte ein Streit um den Zusatz Phosphat im tiefgefrorenen Döner. Aber, wie schädlich ist der Stoff tatsächlich? In welchen Lebensmitteln ist er noch enthalten? Der Zusatzstoff verbirgt sich oft hinter den komplizierten E-Nummern. "Gesundheit!" begleitet eine Patientin, die aufgrund ihrer Nierenerkrankung eine strenge phosphatfreie Diät einhalten muss. Was müssen Gesunde beachten? Antibiotika: nicht immer notwendig Antibiotikaresistente Keime sind auf dem Vormarsch – besonders dort, wo Antibiotika in großen Mengen eingesetzt werden wie im Krankenhaus und in der Massentierhaltung. Hier muss der Gebrauch eingeschränkt und gut überwacht werden. Doch die Medikamente sollen auch in unserem Alltag reduziert werden: bei den klassischen Indikationen wie akute Bronchitis, Mittelohrentzündung oder Harnwegsinfektionen. Denn ohne Antibiotika wird man statistisch gesehen genauso schnell gesund, wie mit. Volksleiden Diabetes: Aufklärung zu lasch? Jeder zehnte Deutsche hat Diabetes. Die Krankheit ist ein Volksleiden. Durch einen gesunden Lebensstil könnte sie meist verhindert werden. Ein Problem dabei ist aber, dass die Menschen darüber nicht genügend informiert sind, und Aufklärungskampagnen ziehen nicht richtig. Nun fordern Mediziner aggressivere Maßnahmen: Die Werbung für ungesunde Produkte mache Spaß und funktioniere emotional. Dagegen sei das Thema Diabetes-Prävention mit Verboten und Verzicht behaftet. Ärzte fordern ein Umdenken: Vorbeugung müsse offensiver und ermutigender werden. Eine Nacht im Schlaflabor: Fero Andersen macht den Selbsttest. Ein Drittel der Deutschen hat Schlafprobleme. Das macht sich beispielsweise bemerkbar durch schlechtes Einschlafen, stundenlanges Wachliegen, vorzeitiges Aufwachen oder kreisende Gedanken. Als Folge drohen unter anderem Konzentrationsprobleme, Depressionen und Leistungsabfall. Wer an nicht erholsamem Schlaf leidet, sollte herausfinden, was die Gründe sind. Oft hilft es schon, sich an die richtige Schlafhygiene zu halten. "Gesundheit!"-Moderator Fero Andersen geht noch einen Schritt weiter und legt sich für eine Nacht für einen Selbstversuch ins Schlaflabor.