Frankenschau | 03.11.2019

Grenzmuseum, Gewürze, Alpakas

  • BR Fernsehen

  • 03.11.2019, 16:45 Uhr

  • 45 Min

Im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr | Das Grenzmuseum in Mödlareuth | Gewürze aus Nürnberg | Der Männerchor aus Bamberg | Ein Tag mit Alpakas | Unterwegs mit dem Tandem: Eine Tour durch die Hassberge

Die Themen der Sendung: Bergen, retten, löschen: Im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr (Oberthulba, Würzburg/Unterfranken) In Bayern kümmern sich mehr als 324.000 aktive Feuerwehrleute in Städten und Gemeinden um den Brandschutz. Die Zahl der Einsätze steigt, zudem auch die technische Herausforderung. Kurzum: Die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren müssen für den Ernstfall viel lernen und üben – wie in Oberthulba. Hier fand eine Großübung statt. Das Szenario: der Brand einer Industriehalle mit zahlreichen Verletzten. "Little Berlin": das Grenzmuseum in Mödlareuth (Oberfranken) Am 9. November 2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Wie Berlin wurde der oberfränkische Ort Mödlareuth - unweit von Hof - zum Symbol der deutschen Teilung. Die Amerikaner nannten Mödlareuth "Little Berlin", weil auch hier die Mauer direkt durch den Ort verlief. Ein Freiluftmuseum erinnert heute noch daran. Rund 15.000 Zeitzeugnisse umfasst die Datenbank des deutsch-deutschen Museums. Mit rund hundert Metern Mauer im Original wird hier das dunkle Kapitel deutscher Trennungsgeschichte erlebbar. Jährlich strömen rund 80.000 Besucher ins Dorf mit nur 48 Einwohnern. Von deftig bis süß: Gewürze aus Nürnberg (Mittelfranken) In der Stadt Nürnberg - im Mittelalter Hochburg für den Gewürzhandel - produziert heute die familiengeführte Firma "Schuco Gewürze". Das Unternehmen verkauft seine Ware an die Bäcker- und Metzgergenossenschaften; für die Lebkuchen-, Bratwurst- und Glühweinherstellung. Zimt, Kümmel, Koriander: Die Firma importiert und verarbeitet Rohware aus aller Herren Länder. In diesem Jahr wird "Schuco Gewürze" 90 Jahre alt. Echte Kerle singen gerne: der Männerchor aus Bamberg (Oberfranken) Jeder Mann kann singen – davon ist Thomas Kaminski überzeugt. Der Musiklehrer und Chorleiter gründete 2018 den Männerchor "Männersache", bei dem jeder willkommen ist, der Lust auf Noten hat; Taktstock und steife Proben gibt es nicht, Perfektion ist nicht nötig. Im Mittelpunkt steht der Spaß am Gesang. Bei den Proben helfen auch mal ein Bamberger Bier und beliebte Pop- und Rocksongs, die jeder "Mann" kennt und mitschmettern kann. Das Angebot kommt auch bei jungen Männern gut an. Durch viele Auftritte ist der unkomplizierte Chor mittlerweile weit über Bambergs Grenzen hinaus bekannt. Lehrstunden für Chefs: ein Tag mit Alpakas (Vogtsreichenbach, Cadolzburg/Mittelfranken) Alpakas sind nicht nur knuffige Tiere mit großen runden Augen, langen Wimpern und einem sehr weichen Fell, Alpakas können noch viel mehr. Mittlerweile setzt man die Tiere aus Südamerika hierzulande nicht nur für Wanderungen und Kindergeburtstage ein, sondern auch in der Therapie. Denn die sensiblen Tiere haben eine gute Größe und spiegeln das Verhalten von Menschen und zeigen dem Therapeuten dadurch, wie sich das Gegenüber gerade fühlt. Ganz ohne Worte. Auch im Coachingbereich werden die Alpakas eingesetzt. In der Nähe von Cadolzburg in Mittelfranken gibt es eine Alpakafarm, die solche Coachings anbietet. Unterwegs mit dem Tandem: eine Tour durch die Haßberge (Maßbach/Unterfranken) Das Theater im Schloss Maßbach liegt versteckt in einem Wald. Anne Maar hat hier einen großen Teil ihrer Jugend verbracht und schließlich das Theater von ihrer Großmutter übernommen. Und auch als Autorin tritt sie in familiäre Fußstapfen. Denn der Kinderbuchautor Paul Maar, Schöpfer des Sams, ist Annes Vater. Schreiben als Tochter eines berühmten Vaters? Theater machen als Enkelin von bekannten Kulturgrößen? Anne Maar erzählt von sich und ihren Projekten auf dem Frankenschau-Tandem. Gemeinsam mit BR-Moderatorin Susanne Nordhausen fährt sie in den Haßbergen von Wetzhausen nach Maßbach.