Bergmenschen: Luis wird Hüttenwirt

Der Schnee muss weg (S01/E02)

  • BR Fernsehen

  • 27.05.2019, 15:00 Uhr

  • 9 Min
  • Folge 2
  • UT

Spuren des Winters: Die Brunnenkopfhütte und der Weg sind noch eingeschneit und von Bäumen blockiert. Hüttenwirt Luis wird ungeduldig, er muss endlich hoch. Schweres Gerät, Muskelkraft und starke Nerven sind gefragt. Nur das Wetter spielt nicht mit.

Der Winter nimmt einfach kein Ende. Was Luis, der neue Wirt auf der Brunnenkopfhütte, sein Bruder der Vater an Altschnee wegräumen, kommt als Neuschnee wieder drauf. Im unteren Teil des Zustiegs blockieren umgestürzte Bäume den Forstweg, oben muss der Bagger Schneeberge wegschaffen, die fast vier Meter hoch sind. Abwarten bis im Sommer der Schnee von selbst taut ist keine Option für Luis - im Mai soll Hütten-Eröffnung sein. So kämpft sich die Familie in tagelanger Arbeit nach oben, gegen technische Probleme und grimmiges Wetter. Die Herausforderung Hüttenwirt geht weiter. Die Serie „Bergmenschen“ begleitet den Garmisch-Partenkirchener Luis Baudrexl durch die gesamte Saison 2019 auf der Brunnenkopfhütte: Von der Eröffnung im Frühjahr über die sommerliche Wandersaison, bis Luis nach einem hoffentlich goldenen Wanderherbst die Hütte winterfest macht. Luis Baudrexl, gelernter Schreiner, arbeitet eigentlich in seinem Steinmetz-Betrieb in Garmisch. Hüttenerfahrung hat der Vater von zwei kleinen Kindern genug gesammelt, zum Beispiel auf der Meilerhütte im Wettersteingebirge. Jetzt ist er selbst Pächter einer Alpenvereinshütte, und das ist eine komplett neue Herausforderung. „I bin extrig“, sagt der neue Hüttenwirt. Vieles will er ausprobieren, er hat hohe Ansprüche an sich und sein Projekt. In allem steckt die Begeisterung für die Menschen, die um ihn herum sind, für seine Heimat, für die Berge.