Bergmenschen | Leben über dem Horizont

Vier Dinge zum Überleben auf 3.000 Metern (S02/E02)

  • 29.07.2020, 07:01 Uhr

  • 13 Min
  • Folge 2
  • UT

Ohne Strom, Wasser, Heizung und Essen gibt es keinen Hüttenbetrieb. Kurz bevor die ersten Gäste kommen, wirft Roman die ausgeklügelte Haustechnik des Matrashauses an, die voller Überraschungen steckt. Die sind allerdings nicht nur positiv.

Roman Kurz ist Hüttenwirt auf dem Matrashaus in 2.941 Metern Höhe, direkt auf dem Gipfel des Hochkönig, und der neue "Bergmensch" in der Bergauf-Bergab-Webserie. Seine Schutzhütte ist weit und breit der höchste Punkt. Extrem ausgesetzt, aber eben auch extrem schön: Berühmt sind die Sonnenauf- und -untergänge direkt überm Horizont. Saison für Saison zieht es Roman Kurz wieder herauf, um an diesem abgelegenen Ort für die Bergsteiger da zu sein. Viele Gäste auf dem Matrashaus kommen gerade wegen der ausgesetzten Lage, viele suchen die Herausforderung auf den anspruchsvollen Steigen und Klettereien. Manche überschätzen sich dabei, oder unterschätzen, dass im hochalpinen Gelände das Wetter schnell kippen und die sommerliche Bergtour auf fast 3.000 Metern im Schneesturm enden kann. "Der Chef ist der Berg da heroben" sagt Roman - eine Erfahrung, die er weitergeben will. Bergauf-Bergab Bergmenschen zeigt einen Gastgeber, der seine Heimat an diesem extremen Ort gefunden hat.