Bergauf-Bergab vom 29.10.2017

Hochtouren-Klassiker auf die Hochalmspitze

  • BR Fernsehen

  • 29.10.2017, 17:45 Uhr

  • 29 Min
  • UT

Die Hochalmspitze, ganz im Osten der Hohen Tauern, gilt als "Tauernkönigin". Mit 3.360 Metern Höhe bildet sie das letzte große Dreitausendermassiv im Osten des Alpenbogens. Der beste Ausgangspunkt für eine Besteigung ist die Gießener Hütte, die aus dem Kärntner Maltatal erreicht wird.

Die Hochalmspitze, ganz im Osten der Hohen Tauern, gilt als „Tauernkönigin“ und stellt so etwas wie den Gegenpol zum wesentlich bekannteren und deutlich höheren Großglockner dar. Mit 3.360 Metern Höhe bildet sie das letzte große Dreitausendermassiv im Osten des Alpenbogens. Lange Täler ziehen von den verschiedenen Seiten auf den eleganten Berg zu, der mit seinen Gletscherflächen und Felsgraten bei Bergsteigern die Lust auf klassische Hochtouren weckt. Der beste Ausgangspunkt für eine Besteigung ist die Gießener Hütte, die aus dem Kärntner Maltatal erreicht wird. Auf diesem Stützpunkt ist die Familiendynastie der Baiers zuhause, die bereits in vierter Generation die Bergsteiger versorgt. Der Gipfel selbst, mit zwei weit aufgespannten Graten, ist das Ziel einer langen Überschreitung in einer Landschaft, die Teil des Nationalparks Hohe Tauern ist. Georg Bayerle war für Bergauf-Bergab unterwegs.