Bergauf-Bergab vom 1.10.2017

Fernwanderweg über die Gipfel des Balkan

  • BR Fernsehen

  • 01.10.2017, 16:45 Uhr

  • 29 Min
  • UT

Auf einem Höhenweg geht es 192 Kilometern durch Montenegro, Albanien und den Kosovo. Wer den "Peaks-of-the-Balkans-Trail" ganz bewältigen will, braucht dafür etwa zwei Wochen Zeit und eine gute Kondition.

Der neue Peaks-of-the-Balkans-Trail Weitwandern in Albanien, Kosovo und Montenegro Kaum 20 Jahre ist es her, da flüchteten Hunderttausende zu Fuß vom Kosovo über die Berge nach Montenegro und Albanien, und Rebellen verminten die dortigen Pässe und Hirtenpfade. Nach dem sogenannten Kosovo-Krieg (1999) säuberten einheimische Alpinisten mit Soldaten der KFOR-Truppen die Region von den gefährlichen Hinterlassenschaften des Konflikts, und gleichzeitig nahm die Idee eines grenzüberschreitenden „Friedensweges“ Gestalt an. Inzwischen ist der „Peaks-of-the-Balkans-Trail“ auch mit deutscher Hilfe soweit ausgebaut, dass er immer mehr Bergfreunde aus nah und fern anlockt. Denn hier im Dreiländereck, im schönsten Teil von Europas größtem und naturbelassenem Karstgebirge, lässt es sich gut und weit wandern. Im vergangenen Frühsommer besuchte ein Bergauf-Bergab-Team das „Verwunschene Gebirge“ – wie die Einheimischen ihre Region nennen – und sammelte Impressionen in Bild und Ton auf einigen der attraktivsten Etappen des 192 Kilometer langen Wegs.