Aufgegabelt von Alexander Herrmann | Koch-Doku

Edler Kaviar und gesundes Traubenkernöl

  • BR Fernsehen

  • 31.05.2020, 15:15 Uhr

  • 29 Min
  • Online bis 06.05.2021 Warum?

  • UT

Kaviar - diese begehrte Delikatesse gibt es mitten in der Oberpfalz: Dort hat Alexander Herrmann eine Störzucht entdeckt. Im Steigerwald ist Tradition Trumpf - dort gibt es köstliches Traubenkernöl.

Russischer Kaviar ist weltberühmt. Dabei kann Kaviar aus dem bayerischen Landkreis Schwandorf locker mithalten. Denn dort züchtet der studierte Landwirt Michael Dobler waschechte Störe auf ganz natürliche Art und Weise – eine mühselige Arbeit. Denn mindestens zehn Jahre muss ein Stör-Weibchen werden, damit die begehrten Eier geerntet werden können. Schwarzgrau mit feiner Textur – so wird der "Bavarian Superior Caviar" verkauft, 1.000 Euro für ein Kilogramm. Dass man beim Stör jedoch nicht nur die berühmten Eierchen essen kann, sondern dass der Fisch selbst eine Delikatesse ist, zeigt Sternekoch Alexander Herrmann im Koch-Part seiner Sendung "Aufgegabelt". Er serviert marinierten Stör mit Gurkeneis und natürlich mit dem ein oder anderen Löfferl Kaviar. Alexander Herrmanns zweiter Besuch gilt dem westlichen Rand des Steigerwalds. In der Ortschaft Abtswind gibt es traditionell Gutes: Echtes fränkisches Traubenkern-Öl zum Beispiel schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch noch gesund. Die Gerichte in dieser Folge: marinierter Stör mit Gurkeneis und Kaviar, gebratene Topfen-Pancakes mit Erdbeeren und Traubenkern-Vanille-Öl.