Aufgegabelt von Alexander Herrmann

Aufgegabelt von Alexander Herrmann

  • BR Fernsehen

  • 14.04.2019, 15:15 Uhr

  • 30 Min

Die Gerichte in dieser Folge: Gänsefleischpflanzerl mit Steckrübenpüree und Essigzwiebeln, Gänsebrust mit Spitzkohlsalat und Salzkirschen.

Wie nähert man sich einer Gans? "Ganz langsam bewegen, weil Gänse sehr nervös sind“, rät Bäuerin Astrid Kriechenbauer dem fränkischen Meisterkoch Alexander Herrmann, der diesmal auf dem Landgut Federkiel in der Oberpfalz ist. 350 Prachtgänse werden hier aufgezogen, völlig natürlich und immer draußen auf der Weide. So vorbildlich kann Viehzucht sein, und dass man das auch schmeckt, zeigt Alexander Herrmann im Anschluss in seinem Kochstudio: Es gibt Gänsefleischpflanzerl mit Steckrübenpüree und Essigzwiebeln. Als besonderes Schmankerl serviert Alexander Herrmann die Gänsebrust mit einem Spitzkohlsalat und einer ganz besonderen Spezialität: Salzkirschen. Und die muss Alexander erst einmal holen – und zwar bei Thomas Wolf im mittelfränkischen Kalchreuth. Beim Pflücken stellt Alexander fest: Die süßesten Kirschen hängen ganz oben. Logisch, weil sie dort die meiste Sonne abkriegen. Die Gerichte in dieser Folge: Gänsefleischpflanzerl mit Steckrübenpüree und Essigzwiebeln, Gänsebrust mit Spitzkohlsalat und Salzkirschen.