8 x 22 Meter Showroom

Meisterwerk Asamkirche

  • ARD-alpha

  • 16.10.2019, 07:55 Uhr

  • 6 Min

Ausgerechnet die Asamkirche. Eingezwängt in Häuserschluchten einer Münchner Straße gilt sie als Höhepunkt barocker Baukunst. Warum eigentlich? Was macht gerade sie zum Meisterwerk?

Überall Marmor, Stuck, Gold. Die kleine Kirche strotzt nur so vor prunkvollen Details. Können sich zwei Künstler sowas leisten - und das als reine Privatkirche? Die Münchner protestierten gegen so viel Eitelkeit, seitdem darf jeder den "Showroom" der Meister-Architekten begutachten. Warum gilt gerade diese Kirche als Höhepunkt des süddeutschen Barock? Auf der Suche nach Antworten zeigt sich auch, was hinter den mystisch indirekt beleuchteten Figuren im Chor steckt, und wieso die Asam-Brüder ausgerechnet den Heiligen Johann Nepomuk als Schutzpatron wählten.