3sat Ländermagazin | 21.12.2019

Die Hindenburghütte in Reit im Winkl

  • BR Fernsehen

  • 21.12.2019, 12:30 Uhr

  • 29 Min

Reit im Winkl - eines der schönsten Wintersportgebiete Bayerns! Schon seit den 1960er Jahren trägt es den Spitznamen Bayerisch- Davos oder auch weißblaues Sibirien, denn die Region in den Chiemgauer Alpen ist eben ein Schneeloch durch und durch.

Skifahren geht in den Chiemgauer Alpen oft noch bis nach Ostern. Außerdem bilden Winklmoosalm und Steinplatte das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands und bieten Bayerns längste Talabfahrt, ganze neun Kilometer ist sie lang. Aber neben Freizeit und Spaß gibt es auch die Menschen vor Ort, die vom Schneetourismus leben und damit ihr Geld verdienen. Wie etwa Günter Dirnhofer, er ist der Wirt der berühmten Hindenburghütte. 1926 erteilte der damalige Reichspräsident Paul von Hindenburg den Befehl, auf der Hemmersuppenalm eine Schutzhütte für seine Soldaten zu bauen. Bis Mitte der 1940er-Jahre galt das Areal als militärisches Gebiet, doch nach dem Zweiten Weltkrieg bekam Familie Dirnhofer ihre Chance. Günter Dirnhofers Großeltern erkannten das Potenzial der Almhütte und eröffneten eine Wirtschaft samt der längsten Naturrodelbahn Bayerns. Ein Erfolgskonzept, das bis heute Touristen aus aller Welt anzieht. Und so eine Rodelbahn muss natürlich getestet werden, Günter Dirnhofer hält bis heute den Streckenrekord: in dreieinhalb Minuten auf dem Schlitten runter ins Tal. Eine Gaudi, die sich Moderatorin Alexandra Rinschler nicht entgehen lässt, sie fordert den Hüttenwirt zur Rodel-Challenge heraus. Das 100 Hektar große Almhüttengebiet hat aber noch einiges mehr zu bieten, ob nun Langlauf, Wandern oder einfach ein gemütlicher Hüttenabend mit zünftiger Musik – Reit im Winkl ist ein echtes Wintersportparadies.