ZÜNDFUNK - Generator

Warum der Erfolg des Populismus auch wirtschaftliche Gründe hat

Populistische Parteien und Bewegungen haben Europa verändert. Meist versuchen Wissenschaftlerinnen und Politiker ihren Erfolg aus kultureller Sicht zu erklären. Dass der Aufstieg der Populisten starke ökonomische Gründe haben könnte, bleibt oft auf der Strecke. Der Bremer Politikwissenschaftler Philip Manow untersucht nun genau diese wirtschaftlichen Ursachen und kommt dabei zu neuen Ergebnissen

ZÜNDFUNK - Generator | © 2017 Bayerischer Rundfunk
48 Min. | 13.1.2019

VON: Tom Kretschmer