Woman of the Week

"Wie ein Stunt-Koordinator für intime Momente" Die erste deutsche Intimitätskoordinatorin Julia Effertz

Beim Film hat man für Stunts schon lange Expert*innen am Set, Sexszenen wurden bis vor kurzem improvisiert, die Schauspieler*innen mit der Umsetzung weitgehend alleine gelassen. #MeToo und der Fall Harvey Weinstein haben die internationale Filmbranche aufgerüttelt und langsam findet ein Umdenken statt. Daraus hervorgegangen ist auch ein neuer Job am Filmset: Intimitätskoordinator*innen. Sie sorgen dafür, dass sich Schauspieler*innen beim Dreh von intimen Szenen sicher fühlen, indem sie Szenen durchchoreografieren und allen am Set beibringen, wie sie über dieses heikle Thema offen miteinander sprechen können. So wie Julia Effertz, sie ist die erste Intimitätskoordinatorin in Deutschland. Im Interview verrät sie Vanessa Schneider, wieso eine Sexszene im Film genauso geprobt werden muss wie eine Kampfszene und wie sie den Weg in diese neue Tätigkeit in der Filmbranche gefunden hat.

"Wie ein Stunt-Koordinator für intime Momente" Die erste deutsche Intimitätskoordinatorin Julia Effertz | Bild: BR
19 Min. | 28.2.2020

VON: Vanessa Schneider

SHOWNOTES

Woman of the Week | Bild: BR

Neueste Episoden