Was heute geschah

Wiener Staatsoper kündigt Vertrag mit Maria Callas

04.05.1957: Vor gut einem Jahr brachte Herbert von Karajan Maria Callas zum ersten Mal in die österreichische Hauptstadt - ein Gastspiel der Mailänder Scala, das die Wiener in die Hysterie trieb. Zu den daraufhin geplanten gemeinsamen Aufführungen während der Festspielzeit 1957 wird es nicht kommen. Die für heute angesetzte Vertragsverhandlung scheitert.

Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk
2 Min. | 4.5.2017

VON: Michael Atzinger

Podcast Cover Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk