Was heute geschah

Toscanini und die Faschistenhymne: Erst Prügel, dann Solidarität

14.05.1931: Arturo Toscanini soll vor einem Konzert in seiner italienischen Heimat die faschistische Parteihymne, die Giovinezza dirigieren. Er weigert sich - und bekommt dafür die Brutalität der Schwarzhemden zu spüren.

Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk
2 Min. | 13.5.2018

VON: Xaver Frühbeis

Podcast Cover Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk