Was heute geschah

Erste Plattenaufnahmen bei Bayreuther Festspielen

19.07.1927: Gut 40 Jahre nach der ursprünglichen "Tristan und Isolde"-Inszenierung durch Richard Wagners Witwe Cosima folgt 1927 eine szenische Neufassung der Oper von Sohn Siegfried. Seiner Aufgeschlossenheit gegenüber technischen Neuerungen ist es zu verdanken, dass es gleichzeitig auch zu den ersten Schallplattenaufnahmen im Festspielhaus kommt.

Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk
3 Min. | 19.7.2019

VON: Volkmar Fischer

Podcast Cover Was heute geschah | © 2017 Bayerischer Rundfunk