Tagesticket - Der Früh-Podcast

Warum die Krisen in den USA Trump womöglich nicht schaden

Die Corona-Pandemie, hohe Arbeitslosigkeit und jetzt die Black-Lives-Matter-Proteste - die USA werden momentan ziemlich gebeutelt. Und Präsident Donald Trump fällt immer wieder durch schlechtes Krisenmanagement auf. Warum das aber womöglich nicht gegen seine Wiederwahl spricht, erklärt der deutsch-amerikanische Journalist Erik Kirschbaum. Und: Warum Carolin Kebekus ihren Facebook-Account an eine Wissenschaftlerin übergibt.

Warum die Krisen in den USA Trump womöglich nicht schaden | Bild: BR
15 Min. | 10.6.2020

VON: Matthias Hacker

Neueste Episoden