Tagesticket - Der Früh-Podcast

Neue "Pride-Station” in Neu-Delhi: Werden Trans-Personen in Indien jetzt besser behandelt?

In Neu-Delhi gibt es seit kurzem die erste Pride-Station: Eine Ubahn-Haltestelle, die in Regenbogenfarben gestaltet ist und in der Trans-Menschen arbeiten. Nicht-binäre Personen und Trans-Menschen haben es bisher nicht leicht in Indien: Sie werden gesellschaftlich ausgegrenzt, oft mystifiziert und von ihren eigenen Familien geächtet. Ist das nun eine Wende in Indien - oder doch nur ein nettes Symbol? Und: Vielleicht wird unser Smartphone in Zukunft den noch schnelleren Corona-Schnelltest liefern. Forscher*innen aus Augsburg arbeiten an einer Spracherkennungssoftware, die eine Infektion mit dem Coronavirus an der Stimme erkennen will.

Neue "Pride-Station” in Neu-Delhi: Werden Trans-Personen in Indien jetzt besser behandelt? | Bild: BR
12 Min. | 9.11.2020

Neueste Episoden